Passstrassen über Gotthard, Furka und Susten schon bald wieder befahrbar

Im Kanton Uri werden voraussichtlich in den kommenden Wochen mehrere Pässe wieder für den Verkehr freigegeben. Der Sustenpass ist bereits ab heute Freitag bis Sustenbrüggli befahrbar.

Drucken
Teilen
Schneeräumung auf der Gotthardpassstrasse

Schneeräumung auf der Gotthardpassstrasse

Bild: Urs Hanhart (St. Gotthard, 10. Mai 2017)

(zim) Am Freitag, 15. Mai, erfolgt um 14 Uhr am Sustenpass (2224 m ü. M.) die Teilöffnung bis Sustenbrüggli. Die gesamte Passstrasse wird voraussichtlich am 26. Juni frei befahrbar sein, wie das Amt für Betrieb Nationalstrassen Kanton Uri am Freitag mitteilte.

Bereits geöffnet sind der Klausenpass (1948 m ü. M.) und der Oberalppass (2044 m ü. M.). Letzte Woche wurde auch der Furkapass bis Tiefenbach für den Verkehr frei gegeben. Ganz offen dürfte der Furkapass (2431 m ü. M.) laut Mitteilung spätestens am 10. Juni sein.

Gotthard öffnet voraussichtlich am 20. Mai

Weiterhin gut auf Kurs sind die Räumungsarbeiten am Gotthardpass (2108 m ü. M.). Am geplanten Öffnungsdatum vom 20. Mai 2020 wird mit grosser Wahrscheinlichkeit festgehalten, sodass an Auffahrt (21. Mai 2020) wieder über den Gotthardpass gefahren werden kann.

Das Amt für Betrieb Nationalstrassen weist darauf hin, dass alle Termine ohne Gewähr sind. Sie können sich abhängig von der Witterung im Gebirge um bis zu zwei Wochen verschieben. Auch ist es möglich, dass bei starkem Schneefall bereits geöffnete Pässe vorübergehend wieder geschlossen werden müssen.