Autofahrer verletzt sich bei Selbstunfall in Andermatt

Ein Lenker eines Personenwagens geriet auf der Fahrt von Göschenen nach Andermatt auf die Gegenspur und kollidierte mit der Stützmauer.

Drucken
Teilen

(jus) Nach dem Bahnübergang eingangs des Dorfes Andermatt war ein Fahrzeuglenker am Samstagnachmittag für kurze Zeit abgelenkt. Der Personenwagen mit Urner Kontrollschild gelangte in der Folge auf die Gegenspur und kollidierte mit der Stützmauer.

Gemäss Mitteilung der Urner Kantonspolizei zog sich der Verunfallte leichte Verletzungen zu. Der Sachschaden beträgt rund 20'000 Franken. Im Einsatz standen die Feuerwehr Andermatt sowie die Kantonspolizei Uri.