Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Rückblick 2018: «Pippin» und die vielen Festivals

Von Volksmusik bis Klassik, von Pop bis Musical: Die Urner kommen 2018 kulturell auf ihre Kosten – und das im ganzen Kanton.
Florian Arnold
Fabian von Mentlen kann als «Pippin» im gleichnamigen Musical anfangs Jahr einen Grosserfolg feiern. (Bild: Mathias Arnold, Altdorf, 3. Januar 2018)

Fabian von Mentlen kann als «Pippin» im gleichnamigen Musical anfangs Jahr einen Grosserfolg feiern. (Bild: Mathias Arnold, Altdorf, 3. Januar 2018)

Es ist eines der bekanntesten Musicals in den USA. Und seit dem Jahr 2018 kennen auch die Urner die Melodien von «Pippin». Die Theatergruppe Eigägwächs zieht mit dem Regiedebüt von Rolf Sommer im Januar über 4000 Besucher an.

Etwas weniger erfolgreich ist das Volksmusikfestival an Pfingsten, das im kleineren Rahmen stattfindet. Die 2000 Besucher liegen unter den Erwartungen des OK, das aber mit der Qualität des Gebotenen zufrieden ist.

Eine Neuheit ist das Borromeo-Festival: Vom 16. bis 29. Juli bilden sich an der Kantonalen Mittelschule fast 50 internationale Musikstudenten im Alter von 13 bis 26 Jahren unter hochkarätiger Anleitung weiter.

Ein kulturelles Highlight stellen neben dem Tonart Festival im März die 19. Altdorfer Dezembertage dar, die 7000 Eintritte verzeichnen.

Neben Altdorf mausert sich auch Andermatt immer mehr zur Kulturstätte: Am Klassik-Osterfestival und am Andermatt Swiss Alps Classics treten renommierte Künstler der Klassikszene auf, während Andermatt Live ein jüngeres Publikum anzieht.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.