Plakataktion für Landschaft und Bauten

Der Kanton Uri macht mit Plakaten auf die Bedeutung von intakten Landschaften und gut erhaltenen Bauten und Ortsbildern aufmerksam. Die Bevölkerung wird dabei zum Mitmachen animiert.

Drucken
Teilen
Kloster Seedorf: bestens erhalten dank Engagement des Natur- und Heimatschutzes. (Bild: PD)

Kloster Seedorf: bestens erhalten dank Engagement des Natur- und Heimatschutzes. (Bild: PD)

Auf dem gesamten Kantonsgebiet von Uri sind insgesamt 20 Plakate an historisch oder landschaftlich bedeutenden Orten platziert. Die Bandbreite reicht vom bekannten Suworow-Haus in Altdorf bis hin zu wilden, abgeschiedenen Natur- und Berglandschaften. Anhand der auserwählten Objekte möchte der Natur- und Heimatschutz des Kantons Uri der Bevölkerung seine Arbeit näher bringen.

Wie eine Mitteilung des Natur- und Heimatschutzes Uri heisst, wird die Bevölkerung mit den Plakaten dazu animiert, mittels Voting und Wettbewerb ihren persönlichen Lieblingsort und Beitrag zum Natur- und Heimatschutz preiszugeben. So werden auf den Plakaten jeweils Fragen aufgeworfen, welche auf der Webseite gelüftet werden. Dort findet sich auch ein Überblick über alle 20 Standorte der Aktion den Interaktionsmöglichkeiten.

pd/bep