«PLUVIA»: Profi hilft, die Songs radiotauglich zu machen

Eine Urner Band wagt den grossen Schritt. Sie hat eine CD aufgenommen – professionell bis zum Schluss.

Drucken
Teilen
Sie präsentieren sich am liebsten in schwarz-weiss: Die Mitglieder der Urner Band «Pluvia». (Bild pd)

Sie präsentieren sich am liebsten in schwarz-weiss: Die Mitglieder der Urner Band «Pluvia». (Bild pd)

Seit 9 Jahren machen die Musiker von «Pluvia» bereits gemeinsame Sache – und setzen dabei ihre eigenen Akzente. «Wir spielen keine einzige Coverversion. All unsere Songs sind Eigenkompositionen», sagt Gitarrist Philipp Baumann. Aber: «Coldplay», «Muse» oder «Radiohead» gehören unverkennbar zu den musikalischen Vorbildern der Musiker.

Für die CD-Aufnahmen verschanzte sich «Pluvia» eine Woche lang in den Hedgehog-Studios von Gregi Indergand im Schattdorfer Acherli. Hinter den Reglern sass Roman Frischknecht. Der Profi hat schon mit Grössen wie «Bligg» Musik aufgenommen.

Die CD wurde nicht nur professionell aufgenommen, sondern ebenso professionell abgemischt. Zuerst wurden Mixes als Mp3-Files zwischen Uri und Zürich hin- und hergeschickt. Pianist Felix Schilter sagt: «Der Profi half uns, die Songs radiotauglicher zu machen.» Gemastert wurde die Scheibe von Philipp Schweidler.

Markus Zwyssig

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Urner Zeitung.

HINWEIS
Die CD-Taufe findet am Samstag, 19. Dezember, im «Transilvania» in Erstfeld statt. Türöffnung ist um 20 Uhr. Die CD ist an den «Pluvia»-Konzerten sowie bald in verschiedenen Fachgeschäften erhältlich.