Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Polizei nimmt Urner Baustellen unter die Lupe

In Uri wurden am Dienstag Arbeitsmarktkontrollen durchgeführt. Bei allen Kontrollierten waren die gesetzlichen sowie die in den Bewilligungen festgehaltenen Vorgaben eingehalten.
Die Vorgaben waren bei allen kontrollierten Personen erfüllt. (Bild: Kantonspolizei Uri)

Die Vorgaben waren bei allen kontrollierten Personen erfüllt. (Bild: Kantonspolizei Uri)

(pd/zf) Am Dienstag, 14. Mai 2019, führte die Vollzugsstelle der Tripartiten Arbeitsmarktkommission (TAK) UR, OW, NW zusammen mit der Kantonspolizei Uri eine Kontrolle auf mehreren Baustellen im Kanton Uri durch. Im Fokus standen Überprüfungen im Bereich der Schwarzarbeit, der Probearbeitszeit und der ausländerrechtlichen Bestimmungen. Weiter wurde die Einhaltung der Sicherheitsvorgaben kontrolliert, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Im Zuge der Arbeitsmarktkontrolle wurden auf acht Baustellen in Uri insgesamt 39 Personen kontrolliert und deren Ausweise in den polizeilichen Informationssystemen überprüft. «Bei allen Kontrollierten waren die gesetzlichen sowie die in den Bewilligungen festgehaltenen Vorgaben eingehalten», schreibt die Polizei.

«Die Kantonspolizei Uri wird auch in Zukunft gemeinsame Kontrollen mit der Vollzugsstelle der Tripartiten Arbeitsmarktkommission (TAK) UR, OW, NW durchführen», so die klare Ansage.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.