PRÄMIENVERBILLIGUNG: Kanton Uri zahlt 7 Millionen Franken

In diesem Jahr stehen der Urner Bevölkerung 15 Millionen Franken für Krankenkassen-Prämienverbilligungen zur Verfügung. Dies hat die Gesundheits-, Sozial- und Umweltdirektion am Donnerstag mitgeteilt.

Drucken
Teilen

Der Bundesbeitrag wird aufgrund der NFA-Umsetzung neu anhand der Durchschnittsprämie und des Versichertenbestands ermittelt und beträgt 8 Millionen Franken. Der Kanton steuert 7 Millionen Franken bei. Im vergangenen Jahr waren es 1,7 Mio. Franken gewesen. Die Gesundheits-, Sozial- und Umweltdirektion erwartet, dass gegen 45 Prozent der Urner Bevölkerung einen Beitrag an die Prämien der Krankenpflege-Grundversicherung erhalten werden. Wer Anspruch auf Prämienverbilligung hat, muss das ausgefüllte Antragsformular bis spätestens 30. April beim Amt für Gesundheit einreichen.

Markus Zwyssig

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Urner Zeitung.