Präsidentenwechsel beim Personalverband Transfair VBS in Andermatt

Nach zwölf Jahren im Amt gibt Oswald Tresch das Präsidentenamt weiter: Roland Tresch wurde anlässlich der 60. Generalversammlung des Vereins Transfair VBS in Andermatt zu seinem Nachfolger gewählt.

Merken
Drucken
Teilen
Oswald Tresch (links) übergibt das Vereinspräsidium an Roland Tresch aus Andermatt.

Oswald Tresch (links) übergibt das Vereinspräsidium an Roland Tresch aus Andermatt.

Bild: PD

(sez) Nebst den ordentlichen Traktanden kam es an der Jubiläumsversammlung zu einem Wechsel im Präsidium, wie es in einer Medienmitteilung von Transfair heisst: Roland Tresch wurde demnach zum neuen Präsidenten gewählt. Er übernimmt das Amt von Oswald Tresch, der während zwölf Jahren im Amt viel für den Verein geleistet habe. Roland Tresch wurde für zwei Jahre gewählt, Kassier Adrian Dalipi liess sich für drei Jahre wählen, und Aktuar Michael Heinzer wurde ebenfalls für zwei Jahre gewählt.

Dank des grossen Engagements der Mitglieder und insbesondere des Vorstands ist es dem Personalverband gelungen, den Mitgliederbestand zu halten. Per 31. Dezember 2019 zählte der Verband 103 Mitglieder. Nicht nur die Jubiläumsversammlung vom März, auch der Jubiläumsanlass von Transfair VBS fiel Corona zum Opfer. Diesen will man jedoch noch nachholen, und zwar im April 2021, wie an der Versammlung verkündet wurde.