PROJEKT: Isenthal sagt Nein zum Naturpark

Die Gemeinde Isenthal hat sich gegen den Naturpark Urschweiz ausgesprochen. Einen entsprechenden Kredit lehnte die Gemeindeversammlung ab.

Drucken
Teilen
Die Alp Gitschenen im Isental. (Archivbild Neue UZ)

Die Alp Gitschenen im Isental. (Archivbild Neue UZ)

Die Isenthaler lehnten am Donnerstagabend nach intensiver Diskussion ein Kreditbegehren von 9000 Franken für die dreijährige Errichtungsphase des regionalen Naturparks Urschweiz ab. 119 Bürger stimmten gegen den Kredit, 102 dafür.

Isenthal ist nach Gurtnellen die zweite Urner Gemeinde, die den Naturpark Urschweiz ablehnt. Seedorf hingegen hat dem Projekt zugestimmt und einen Kredit über 26'000 Franken gutgeheissen.

red

Mehr zum Naturpark Urschweiz lesen Sie am Samstag in der Neuen Urner Zeitung.