Projektleiter bringt viel Erfahrung mit Spitälern mit

Drucken
Teilen

Der Regierungsrat hat René Mulle zum neuen Projektleiter des Um- und Neubaus des Kantonsspitals Uri gewählt. Der Altdorfer tritt seine Stelle am 1. Juni an. Aus seiner früheren Tätigkeit bringt Mulle mehrjährige Erfahrung mit – im Speziellen im Um- und Neubau von Spitalgebäuden: Für das Kantonsspital Nidwalden hat er als Projektleiter den Ausbau und die Modernisierung verschiedener Spitalbereiche umgesetzt. Für das Kantonsspital Obwalden betreute der Urner als Projektleiter den Neubau des 2014 eröffneten Bettentrakts.

Zuletzt arbeitete Mulle als Leiter Facility-Management für die Bürgenstock Hotels AG und war mitverantwortlich für den betriebstechnischen Aufbau der neuen und modernen Hotel- und Freizeitanlagen.

René Mulle ist im Kanton Uri aufgewachsen und hat an der Fachhochschule Luzern – Technik und Architektur die Ausbildung zum Maschineningenieur FH abgeschlossen. An der Hochschule für Wirtschaft Luzern absolviert er zudem ein Nachdiplomstudium in marktorientierter Unternehmensführung.

René Mulle ist verheiratet, hat zwei Kinder und lebt mit seiner Familie in Altdorf. Der Regierungsrat gratuliert René Mulle zur neuen Herausforderung und wünscht ihm viel Freude an der neuen Tätigkeit. (red)