RADSPORT: Biker wagen den Höllenritt hinunter ins Tal

Am Samstag wurde die erste bewilligte Downhill-Bikerstrecke der Zentralschweiz nun offiziell eröffnet. Sie führt durch den steilen Bergwald vom Haldi nach Schattdorf.

Merken
Drucken
Teilen
Ein Biker bei der halsbrecherischen Fahrt. (Bild Roger Grütter/Neue LZ)

Ein Biker bei der halsbrecherischen Fahrt. (Bild Roger Grütter/Neue LZ)

Bei schönem Wetter durften die zahlreich anwesenden Biker die 2,4 Kilometer lange markierte Route unter ihre Räder nehmen. «Die vielen technisch anspruchsvollen Freeride-Elemente verlangen vom Fahrer einiges ab. Im Ziel spürt man das Adrenalin», sagt Sascha Gisler, Präsident vom Initianten der Strecke, dem Urner Bike-Klub Urbikers.

Im vergangenen Jahr standen die Urbikers unzählige Stunden mit Pickel und Schaufel im Wald oberhalb Schattdorf. "Nachdem wir über eine offizielle Baubewilligung der Gemeinde verfügten, konnten wir im oberen Teil einen Wanderweg ausbauen und im unteren die Route komplett neu anlegen", sagt Gisler. Alle Arbeiten wurden in Frondienst geleistet. Die baulichen Massnahmen entlang der Strecke wurden nun von den Behörden offiziell abgenommen und vorerst einmal für zwei Jahre bewilligt.

Daniel Regli

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Zentralschweiz am Sonntag.