Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Raiffeisenbank Schächental erhöht die Beratungskapazität

Die Raiffeisenbank Schächental reagiert auf die sich ändernden Kundenbedürfnisse und investiert deshalb in das Personal. Thomas Schneider wird neuer Leiter Vertrieb und Mitglied der Bankleitung. Zum neuen Team gehört auch Eveline Indergand.
Von links: Niklaus Annen, Leiter Backoffice, Thomas Schneider, neuer Leiter Vertrieb, Bruno Bissig, der aus der Bankleitung austritt und Theo Arnold, Vorsitzender der Bankleitung der Raiffeisenbank Schächental. (Bild: PD)

Von links: Niklaus Annen, Leiter Backoffice, Thomas Schneider, neuer Leiter Vertrieb, Bruno Bissig, der aus der Bankleitung austritt und Theo Arnold, Vorsitzender der Bankleitung der Raiffeisenbank Schächental. (Bild: PD)

(pd/RIN) Die Raiffeisenbank Schächental bekennt sich zum Standort Bürglen. Neben dem Bau des neuen, konsequent auf die Beratung der Kunden ausgerichteten Bankgebäudes, baut sie auch ihre Beratungskapazitäten aus. «Mit der Einstellung von zwei zusätzlichen Mitarbeitern setzen wir einen Gegentrend zu den Abbaustrategien unserer Mitbewerber», sagt Theo Arnold, Vorsitzender der Bankleitung der Raiffeisenbank Schächental.

Anfangs August wird darum in einem ersten Schritt Thomas Schneider seine Fähigkeiten in den Dienst der Kunden der Raiffeisenbank Schächental stellen. Thomas Schneider ist 44-jährig, Vater von zwei Kindern und bringt eine über 20-jährige Bankerfahrung mit diversen Aus- und Weiterbildungen mit. Als neuer Leiter Vertrieb und neues Mitglied der Bankleitung ist Thomas Schneider direkt am Ausbau des Kundenservices beteiligt.

Bruno Bissig zieht sich aus Bankleitung zurück

Der langjährige Stellvertreter des Vorsitzenden der Bankleitung, Bruno Bissig, zieht sich gleichzeitig auf eigenen Wunsch aus der Bankleitung zurück. «Nach den vielen Jahren, die ich neben der Kundenberatung, auch der Entwicklung der Bank gewidmet habe, gewinne ich nun mehr Zeit für das, was ich am liebsten tue – nämlich meine Kunden bei der Raiffeisenbank Schächental umfassend beraten», sagt Bissig. Der Verwaltungsrat und die Bankleitung heissen Thomas Schneider herzlich willkommen und wünschen ihm und Bruno Bissig viel Freude in ihrer neuen Aufgabe.

Das Team um Melanie Walker, Leiterin Kundenberatung, wird ebenfalls verstärkt. Die Kundenberaterinnen empfangen die Kundschaft in den neuen Räumen. Neu werden sie neben den bestehenden Mitarbeitern auch von Eveline Indergand begrüsst. Eveline Indergand bringt Bankerfahrung mit und sei in allen Finanzthemen kompetent. «Die Erweiterung des Teams ist wichtig, damit die Bedürfnisse der Kunden vollständig bedient werden können», so Walker.

Backoffice wird ebenfalls ausgebaut

Auch im Backoffice wird eine zusätzliche Stelle geschaffen. So wird Heinz Gisler das Team der Fachabwicklung ab Oktober erweitern. Heinz Gisler hat bereits die Lehre bei der Raiffeisenbank Schächental abgeschlossen. «Mit Gisler können Beratungskapazitäten durch die Entlastung der Kundenberater in administrativen Tätigkeiten geschaffen werden», sagt Niklaus Annen, Mitglied der Bankleitung und Leiter Backoffice der Bank.

Dank den Kompetenzen der neu zum Team gestossenen Mitarbeitern und dem neuen Bankgebäude sei die Raiffeisenbank Schächental für die Zukunft gewappnet. «Wir sind überzeugt, mit diesen Veränderungen den optimalen Rahmen für die Kunden geschaffen zu haben», sagt Theo Arnold.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.