RAUMPLANUNG: Projekt Flüelen West ist definitiv eingeläutet

Die Gemeinde Flüelen will neuen Wohnraum schaffen. Fachleute sprechen von den grossen Chancen des Projekts. Es gibt aber auch kritische Stimmen.

Drucken
Teilen
Im Westen von Flüelen, wo heute vor allem Industrie und Gewerbe sind, soll neuer Wohnraum entstehen. (Bild Baumann & Fryberg AG)

Im Westen von Flüelen, wo heute vor allem Industrie und Gewerbe sind, soll neuer Wohnraum entstehen. (Bild Baumann & Fryberg AG)

Im jetzigen Flüeler Industriegebiet westlich der SBB-Linie sollen auf rund 30 Hektaren Wohnhäuser für 1500 bis 2000 Personen entstehen. Eine Machbarkeitsstudie soll nun aufzeigen, ob eine Gewerbeumsiedlung und Schaffung von Wohnraum am See überhaupt möglich ist. Bereits in den kommenden Wochen werden mit allen Betroffenen Gespräche geführt. «Wir wollen ihnen Alternativstandorte aufzeigen, eine Potenzial- und Finanzbedarfabschätzung vornehmen und schliesslich versuchen, den Umsetzungsnachweis zu erbringen», sagte der beauftragte Raumplaner, Hansueli Remund. «Ohne Grundeigentümer geht allerdings gar nichts», betonte der Experte.

Mehrere Gewerbetreibende äusserten sich kritisch und sprachen von einem «Planungsprozess, der über Jahre Unsicherheiten heraufbeschwöre und Investitionsvorhaben blockiere». Und das ganze Projekt stehe und falle mit der Bereitschaft der grossen Flüeler Industriebetriebe, angeführt von der Arnold & Co. AG («Kompanyy»).

Bruno Arnold

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Urner Zeitung.