REALP: Bergsee soll ein Kleinstkraftwerk antreiben

Der Regierungsrat hat die Wasserrechtsverleihung der Korporation Ursern genehmigt. Der Schweizer Alpen Club soll dadurch ein Kleinstkraftwerk in Betrieb nehmen können.

Drucken
Teilen

Die Wasserrechtsverleihung der Korporation Ursern an die Schweizer Alpen-Club (SAC) Sektion Lägern wurde vom Regierungsrat bewilligt, wie dieser mitteilt.

Die SAC Sektion Lägern will Wasser aus dem kleinen Bergsee nordöstlich des Witenwasserngletschers für den Betrieb eines Kleinstkraftwerkes zur Stromversorgung der Rotondohütte nutzen. Die Wasserentnahme beträgt maximal 6 Liter pro Sekunde.

ost