REGIERUNGSRAT: Uri will umweltfreundlichere Autos fördern

Der Urner Regierungsrat will über die Motorfahrzeugsteuer umweltfreundlichere Autos fördern und Dreckschleudern belasten. Er hat die revidierte Verordnung über die Strassenverkehrssteuer in die Vernehmlassung geschickt.

Drucken
Teilen
Umwelteffiziente Fahrzeuge sollen laut Urner Landrat eine Reduktion der Steuern erhalten, für ineffiziente Fahrzeuge muss mehr bezahlt werden. (Bild Keystone)

Umwelteffiziente Fahrzeuge sollen laut Urner Landrat eine Reduktion der Steuern erhalten, für ineffiziente Fahrzeuge muss mehr bezahlt werden. (Bild Keystone)

Gemäss einer Mitteilung der Standeskanzlei vom Mittwoch wird das bisherige Besteuerungssystem nicht verändert. Das Gesamtgewicht bleibt als Bemessungsgrundlage erhalten. Auch die Steuersätze werden beibehalten.

Neu ist, dass umwelteffiziente Autos während drei bis vier Jahren eine Vergünstigung auf der Steuer erhalten. Ineffiziente Fahrzeuge werden mit einem Zuschlag belastet. Unter dem Strich dürften die Steuereinnahmen somit unverändert bleiben.

Die Regierungsräte der Zentralschweiz hatten beschlossen, die Motorfahrzeugsteuer zu ökologisieren. Im Kanton Uri soll die revidierte Verordnung auf Anfang 2010 in Kraft treten.

sda