Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

REKRUTIERUNG: Urner holen immer weniger Sportabzeichen

Uris Stellungspflichtige werden immer unsportlicher. Bei der Aushebung 2009 holten so wenige wie noch nie das Sportabzeichen.
Jérome Arnold, Marcel Odermatt und Peter Schuler (von links). (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Jérome Arnold, Marcel Odermatt und Peter Schuler (von links). (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Bis vor wenigen Jahren warteten die Urner an der Rekrutierung stets mit absoluten Spitzenleistungen auf. Sie klassierten sich fast immer in den Top 3 der Schweizer Kantonsrangliste. Im Jahre 2007 gab es 103 Sportabzeichengewinner (54 Prozent). Vor zwei Jahren sackte diese Erfolgsquote dann schlagartig ab. Im vergangenen Jahr erbrachten nur gerade 33 von insgesamt 187 respektive 17 Prozent der Urner Stellungspflichtigen eine auszeichnungswürdige Leistung.

Am Freitag wurden in Seedorf die besten Sportabzeichengewinner prämiert. Sicherheitsdirektor Josef Dittli machte dabei keinen Hehl aus seiner Enttäuschung. Eine Erklärung hatte er nicht: «Mir ist dieser Rückschlag wirklich ein Rätsel», sagte Dittli. mmerhin konnte sich Dittli über die Leistungen der besten Urner freuen. Platz 1 teilten sich Marcel Odermatt und Jérome Arnold aus Altdorf, Bronze gewann Peter Schuler aus Bürglen.

Urs Hanhart

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der «Neuen Urner Zeitung».

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.