Erstfeld: Repair-Café findet erneut statt

«Reparieren statt wegwerfen», heisst die Devise beim Repair-Café. Der Anlass wird am Samstag, 27. Oktober, in Erstfeld im Gemeindehaus wieder durchgeführt.

Drucken
Teilen
Beim Repair-Café in Erstfeld können defekte Geräte abgegeben werden. (Bild: Markus Zwyssig, Erstfeld, 9. September 2018)

Beim Repair-Café in Erstfeld können defekte Geräte abgegeben werden. (Bild: Markus Zwyssig, Erstfeld, 9. September 2018)

Bereits zweimal hat in Erstfeld ein Repair-Café stattgefunden, beide Male mit grossem Erfolg. Das Repair-Café findet nun ein weiteres Mal statt, schreibt die Gemeinde Erstfeld in einer Mitteilung. Am Samstag, 27. Oktober, 9 bis 13 Uhr, werden im Gemeindehaus Erstfeld diverse Sachen kostenlos repariert.

Von Haushaltsgeräten, über Textilien, bis zu Schmuck

Für den Anlass konnte die Energiestadtkommission Erstfeld die Elektronik-Fachleute von «hackerspace uri», die Schule Erstfeld sowie die Erstfelder Schneiderin Svetlana Ferrari gewinnen. So werden im Mehrzweckraum des Gemeindehauses folgende Gegenstände repariert: Haushaltsgeräte, Textilien, Elektro- und Elektronikgeräte, Lampen, Schmuck, Spielzeug, Holzgegenstände und kleinere Möbel.

Neu gibt es ein Nummernsystem, sodass niemand Schlange stehen muss. Die Wartezeit vertreiben kann man sich in der Kaffeestube vor Ort. Am Stand des SBB Historic Teams Erstfeld sind zudem Liebhaberstücke aus dem Lokomotivdepot erhältlich. Der Anlass wird unterstützt von der Zentralschweizer Kampagne «E chline Schritt». Diese fördert unter dem Titel «Flicke, teile, Sorg ha» die Weiterverwendung von gebrauchten Sachen. Der 27. Oktober ist gleichzeitig auch «energyday», der nationale Stromspartag im Haushalt. (mh)

Das Repair-Café findet am Samstag, 27. Oktober, von 9 bis 13 Uhr im Mehrzweckraum, Gemeindehaus Erstfeld, statt.