Reto Nötzli gewinnt Haldiberg-Schwinget

Am Sonntag hat auf dem Haldi ob Schattdorf die 37. Haldiberg-Schwinget stattgefunden. 59 Aktive und 33 Jungschwinger sorgten für Spannung unter den 1000 Zuschauern.

Drucken
Teilen
Reto Nötzli konnte sich im Schlussgang gegen Jost Britschgi durchsetzen. (Bild: pd)

Reto Nötzli konnte sich im Schlussgang gegen Jost Britschgi durchsetzen. (Bild: pd)

Für den Schlussgang qualifizierten sich Reto Nötzli, Pfäffikon, und Jost Britschgi, Sarnen, mit je 48.25 Punkten. Nach 3.12 Minuten konnte Nötzli, am Pfingstmontag Zweiter beim Kranz-Bergfest auf dem Stoos, seinen Kontrahenten aus dem Obwaldnerland mit einem Kurz zu Boden sprengen und dort mit Buur zum gültigen Resultat überdrücken. Nötzli holte sich damit den Tagessieg und den Siegerpreis., das Rind Deborah.

Bild: Elias Bricker/Neue UZ
13 Bilder
Bild: Elias Bricker/Neue UZ
Bild: Elias Bricker/Neue UZ
Bild: Elias Bricker/Neue UZ
Bild: Elias Bricker/Neue UZ
Bild: Elias Bricker/Neue UZ
Bild: Elias Bricker/Neue UZ
Bild: Elias Bricker/Neue UZ
Bild: Elias Bricker/Neue UZ
Bild: Elias Bricker/Neue UZ
Bild: Elias Bricker/Neue UZ
Bild: Elias Bricker/Neue UZ
Bild: Elias Bricker/Neue UZ

Bild: Elias Bricker/Neue UZ

In der Kategorie der Jungschwinger war der Schübelbacher Michael Gemperli eine Klasse für sich. Er dominierte so klar, dass ausgeschwungen werden musste. Im Schlussgang liess der Ausserschwyzer seinem Gegner Fabio Walker, Erstfeld, keine Chance. Bereits nach 4 Sekunden lag der Urner nach einem Kurz des Ausserschwyzers auf dem Rücken.

Elias Bricker