Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

RIAZZINO: Nach Messerattacke: Mann aus dem Kanton Uri im Tessin festgenommen

Im Kanton Tessin ist ein 26-jähriger Schweizer mit Wohnsitz im Kanton Uri festgenommen worden. Er steht im Verdacht, Ende Oktober in Riazzino bei Locarno einen 18-jährigen Bulgaren mit einem Messer schwer verletzt zu haben.
Drei Personen wurden von einem Mann mit dem Messer zum Teil schwer verletzt. (Symbolbild Neue LZ)

Drei Personen wurden von einem Mann mit dem Messer zum Teil schwer verletzt. (Symbolbild Neue LZ)

Der Festgenommene, der im Kanton Uri wohnt, habe gestanden, für den Angriff verantwortlich zu sein, teilten die Tessiner Kantonspolizei und die Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Dank dem Geständnis hätten die Ermittler in einem Schacht in der Nähe des Tatortes das Messer gefunden, mit dem die Tat verübt worden sei. Der zuständige Staatsanwalt ermittelt nun wegen versuchter Tötung gegen den jungen Mann.

Zur Tat kam es in der Nacht auf den 29. Oktober während einer Auseinandersetzung unter zehn Personen in einer Discothek. Zunächst war nicht klar, welche der acht damals festgenommenen Personen dem 18-Jährigen die Verletzung zugefügt hatte.

sda

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.