Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

RINGEN: Nicolas Christen unterliegt an der EM

Nach strittigen Entscheiden der Kampfrichter musste sich der Schattdorfer an der U23-Europameisterschaft geschlagen geben.
Nicolas Christen (links) im Kampf gegen den Türken Murat Dag. (Bild: PD)

Nicolas Christen (links) im Kampf gegen den Türken Murat Dag. (Bild: PD)

In Szombathely (Ungarn) fand am vergangenen Samstag die U23-Europameisterschaft statt. Aus Schattdorf war der Greco-Ringer Nicolas Christen mit von der Partie. Dem Urner Nicolas Christen stand Murat Dag aus der Ringerhochburg Türkei in der Gewichtsklasse bis 71 Kilogramm gegenüber.

Bereits die erste Aktion gab bei den Kampfrichtern zu Diskussionen Anlass, welche schlussendlich mit einer Verwarnung an Nicolas Christen wegen irregulärer Beinarbeit und vier Punkten für den Türken endeten. Ein denkbar schlechter Beginn. Der Kampf ging nach dieser Verwarnung in der Bodenlage weiter. Den nächsten Angriff des Türken konnte der Schattdorfer kontern, Murat Dag geriet gar in Bedrängnis, was zu einem erneuten Kampfunterbruch führte. Die Wettkampfleiter konsultierten erneut die Videoaufzeichnungen. Keiner der beiden Kämpfer erhielt einen Punkt. Was die Kampfrichter aber bei beiden Videokonsultationen nicht sahen, war eine nicht regelkonforme Verteidigung des Türken. Der Kampf hätte in dieser Situation zu Gunsten des Urners in der Bodenlage weitergeführt werden müssen.

Nach einem weiteren Punkt des Türken wurde der Schweizer mit einer weiteren Verwarnung wegen angeblichen Fingerhaltens eingedeckt, was diesen Fight noch vor Wettkampfhälfte beim Punktestand von 1:9 beendete. Es fand kein richtiger Kampf statt, was vor allem die drei Kampfrichter mit ihren fraglichen Entscheiden mitzuverantworten hatten. Nicolas Christen konnte nach diesem Fight nur hoffen, dass der Türke in den Final kommt, um nochmals auf die Matte treten zu können. Für Murat Dag war aber im Halbfinal Endstation. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.