Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Operette in Altdorf: Roman Walker übernimmt die Zipfelmütze von «Zachi»

Kurz vor der Premiere der Operette «Der fidele Bauer» erkrankt Hauptdarsteller Tom Schmid – nun wurde ein erfahrener Ersatzmann gefunden.
Georg Epp
Froh, einen Ersatzdarsteller für die Rolle des «Zachi» gefunden zu haben; von links: Franziska Dahinden, Roman Walker, Tom Schmid und Rita Schmid. (Bild: Georg Epp, Altdorf, 27. August 2019)

Froh, einen Ersatzdarsteller für die Rolle des «Zachi» gefunden zu haben; von links: Franziska Dahinden, Roman Walker, Tom Schmid und Rita Schmid. (Bild: Georg Epp, Altdorf, 27. August 2019)

Der Ausfall eines wichtigen Schauspielers ist für jedes Theater oder Operette ein Albtraum. Diese Tatsache mussten auch die Hauptverantwortlichen der Operette «Der fidele Bauer» vor wenigen Tagen zur Kenntnis nehmen. Tom Schmid aus Bürglen, der sich mit viel Herzblut in die Rolle des «Zachi», Vater von Stefan von der Oberplangg, hineingearbeitet hatte, erkrankte just zu Beginn der Endproben.

Dies war für alle Beteiligten, besonders für die Regisseurin Franziska Dahinden, ein harter Schlag. Toms Diagnose lautet: «Bauchspeicheldrüsenentzündung – die verursachende Gallenblase muss operativ entfernt werden.»

In wenigen Tagen Lieder, Text und Spiel einstudieren

Sofort wurde nach möglichen Ersatzpersonen gesucht. Die Aufgabe, in wenigen Tagen eine Person zu finden, die bereit ist, Text, Lieder und das Zusammenspiel bei fortgeschrittener Probenarbeit zu übernehmen, war alles andere als leicht. Mit grossem Glück gabs vom Wunschkandidaten Roman Walker aus Altdorf nach kurzer Bedenkzeit eine definitive Zusage. Er zeigte sich spontan bereit, seine persönlichen Termine anzupassen. Der 50-jährige Roman Walker sei ein absoluter Glücksfall für die Operette, denn er hat sich bereits in wenigen Tagen bestens ins Team integriert. Walker wohnt seit einiger Zeit mit seiner Frau Salome und seinen vier Kindern in Altdorf. Nach mehrjähriger Berufstätigkeit als Primar- und Religionslehrer absolvierte er sein Musikstudium an der Musikhochschule Luzern, wo er in den Bereichen Schulmusik, Chorleitung, Gesang und Kirchenmusik auf Masterstufe abschloss. Nach seiner Tätigkeit als Stiftskapellmeister im Kloster Engelberg war Walker während mehrerer Jahre als Rektor auf Gymnasialstufe tätig.

Bereits viel Erfahrung im Rampenlicht gesammelt

Er gilt auch als Entdecker und Förderer von Profitenor Reto Bugmann, der als «Vinzens» in der Operette ebenfalls eine grössere Rolle übernommen hat. Walker ist ausserdem Gründer zahlreicher Chöre und Ensembles – aktuell dirigiert er die Orchesterwerkstatt Appenzell und seit Juni dieses Jahres ist er auch musikalischer Leiter des Kirchenchors Bürglen. Auch auf der Bühne ist Walker ein erfahrener Mann. In Operetten in Arth und Sursee stand er bereits in einigen Hauptrollen im Rampenlicht.

Die Erleichterung bei Franziska Dahinden ist gross und die rund 100 beteiligten Personen (inklusive Orchester und Bühnenhelfer) hoffen, dass ab der Premiere vom 7. September bis zur Derniere vom 6. Oktober alle gesund und fit bleiben. Der ausfallende Tom Schmid ist inzwischen operiert und es gehe ihm den Umständen entsprechend gut. Sein Ausfall sei für ihn persönlich hart, hat er sich doch rund acht Monate für die Auftritte vorbereitet.

Verschiedene Zusatzproben waren mit dem neuen «Zachi» natürlich unumgänglich. Seine Frau Rita, die als Regieassistentin Franziska Dahinden unterstützt, und das ganze Operettenteam hoffen, dass Tom Schmid möglichst bald wieder vollständig gesund wird.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.