«Rosenberg» bekämpft Virus

Einige Bewohner und Mitarbeiter des Alters- und Pflegeheims Rosenberg in Altdorf leiden an Norovirus-Symptomen. Die Sofortmassnahmen haben sich offensichtlich bewährt.

Drucken
Teilen
Das Alters- und Pflegeheim «Rosenberg» in Altdorf. (Bild: Archiv Neue UZ)

Das Alters- und Pflegeheim «Rosenberg» in Altdorf. (Bild: Archiv Neue UZ)

Bei sechs Bewohnern und fünf Mitarbeitern des Alters- und Pflegeheims Rosenberg sind Symptome der Norovirus-Infektion aufgetreten. «Die Betroffenen leiden unter Brechdurchfall und Abgeschlagenheit», schreibt Ad-interim-Heimleiter Vincenzo Paolino in einer Medienmitteilung. «Die Bewohner wurden entsprechend isoliert, die Mitarbeiter verbleiben bis 48 Stunden nach den letzten Symptomen arbeitsunfähig.»

Massnahmen wieder aufgehoben

In Absprache mit dem Kantonsarzt sind alle notwendigen Massnahmen getroffen worden, um eine Ausbreitung des Erregers zu vermeiden. Dazu gehörten die zeitweilige Schliessung der Cafeteria und des Coiffeursalons sowie ein Verzicht auf Veranstaltungen und Aktivierungsangebote. Diese Massnahmen konnten nun aber wieder aufgehoben werden.

red

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Urner Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.