Rotes Kreuz erhält Bild für Weihnachtskarten geschenkt

Die 74-jährige Malerin Elisabeth von Arx hat ihr Bild der Farben des Polarlichts dem Roten Kreuz Uri zum Abdrucken geschenkt.

Hören
Drucken
Teilen
Marika Aschwanden, Geschäftsleiterin SRK Uri und die Künstlerin Elisabeth von Arx bei der Bildübergabe.

Marika Aschwanden, Geschäftsleiterin SRK Uri und die Künstlerin Elisabeth von Arx bei der Bildübergabe.

Bild: PD
(jb)

Weihnachten Die Zuger Künstlerin Elisabeth von Arx hat ein Herz für das Rote Kreuz und seine Arbeit: Sie schenkt dem Hilfswerk das Abdruckrecht eines ihrer Bilder für die Gestaltung einer Weihnachtskarte. Dank dieser Bildspende kann das Rote Kreuz Uri die Tradition weiterführen, seinen Spendern eine Kunstkarte zu schenken.

Die Karte zeigt die Farben des Polarlichts. Da die Künstlerin das Polarlicht selber noch nie gesehen hat, liess sie sich die Farben und das Leuchten extra von der meteorologischen Anstalt schildern. Eines Tages hofft sie, in den Norden fahren zu können und das Spektakel mit eigenen Augen zu sehen.

Die 74-jährige Elisabeth von Arx besuchte eine einjährige Ausbildung und arbeitet meist mit Öl auf Leinwand. Dazu verwendet sie eine spezielle Technik, indem sie das Bild zuerst mit Gegenfarben in Acryl malt.

Malerin engagiert sich beim Fahrdienst

Da sie gerne Auto fährt, engagiert sie sich seit 2014 beim Rotkreuz-Fahrdienst. Sie freut sich über die Begegnungen mit den Fahrgästen und staunt, wie sehr diese sich jeweils freuen, zu einem Termin abgeholt, dorthin begleitet und danach wieder heimgebracht zu werden.

Das Rote Kreuz Uri unterstützt Menschen mit Besuchs- und Entlastungsdiensten, Notruf, Fahrdienst, sowie zusätzlichen Angeboten beim Leben zu Hause.