Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Rucksack mit schönen Momenten gefüllt

Das einwöchige Lager der Blauring Schattdorf in Baar bleibt bei den Teilnehmern in bester Erinnerung. Neben vielen körperlichen und geistigen Aktivitäten kam auch der Spass nie zu kurz. Zum Schluss wurden das Lagerlied und der Lagertanz präsentiert.
Der Blauring Schattdorf hatte im Lager viel Spass. (Bild: PD, Baar, Juli 2018)

Der Blauring Schattdorf hatte im Lager viel Spass. (Bild: PD, Baar, Juli 2018)

Vom 15. bis 21. Juli führte der Blauring Schattdorf ein einwöchiges Sommerlager durch. Unter dem Motto «Vorhang auf, die Show beginnt» reiste das motivierte Fernsehteam, bestehend aus 40 Kindern und dessen Crew, nach Baar. Bei wunderschönem, warmem Wetter kam das Fernsehteam gegen Mittag auf dem Lagerplatz an und nahm zur ersten Stärkung ein leckeres Mittagessen ein. Frisch gestärkt begann die Umgestaltung des Lagerhauses in ein authentisches Filmset. Um die Künstlerumgebung besser kennen zu lernen, fand am Abend ein Foto-OL statt, bei dem die Kinder ihr Können unter Beweis stellen konnten. Alle zeigten dabei vollen Einsatz und hatten sichtlich Spass an der sportlichen Aktivität.

Der nächste Tag wurde am Filmset mit dem Lagerlied und Lagertanz musikalisch gestartet. Der grandiose musikalische Tag fand mit der pompösen Miss-Schweiz-Wahl ein unvergessliches Ende. Vom Geländespiel über Knotentechnik, Kartenlesen, Erste Hilfe bis hin zu sportlichen Spielen war der Dienstag ein fordernder und ereignisreicher Tag.

Auch das traditionelle Lagerfeuer durfte nicht fehlen. (Bild: PD)

Auch das traditionelle Lagerfeuer durfte nicht fehlen. (Bild: PD)

Für alle ein passendes Erinnerungsstück

Zu jedem guten Blauringlager gehört auch ein passendes Erinnerungsstück, das am Mittwoch mit viel Hingabe und Herzblut von jedem Kind in Eigenregie kreiert wurde. Auch am Mittwoch jagte ein Highlight das nächste, und somit genossen die grossen Schauspielerinnen eine nasse Abkühlung am Nachmittag in der Badi Baar. Der Name war Programm, und der grandiose Tag wurde mit der Show «Happy Day» gebührend abgeschlossen.

Die Stadt Zug musste sich am Donnerstag auf eine grosse Überraschung gefasst machen. Die gesamte Filmcrew musste im Rahmen des Stadtspiels mit Hilfe vieler Passanten diverse Aufgaben meistern, um das Spiel für sich zu entscheiden. Viel Spass, viel Action und viele filmreife Momente waren an diesem wunderbaren Tag Programm. Der äusserst ereignisreiche Tag wurde mit einer gemütlichen Runde am Lagerfeuer abgeschlossen.

Aufgaben mit Bravour erfüllt

Der vorletzte Tag war geprägt vom Kampfspiel am Morgen und vom fordernden Sportblock, der nach dem stärkenden Mittagessen überstanden werden musste. Die ältesten Kinder konnten bei diesem Block ihre Fähigkeiten als Leiterinnen unter Beweis stellen und absolvierten ihre Aufgabe mit Bravour. Am Abend wurden die schönsten Lagermomente auf einer wunderschön inszenierten Sternenwand abgebildet.

Am Samstagmorgen hiess es bereits wieder Koffer packen und heimreisen. In Flüelen angekommen präsentierte die Schar den Familien, Freunden und Bekannten den fleissig einstudierten Lagertanz und das oftmals eingeübte Lagerlied. Freundschaften, tolle Erlebnisse, viele Lacher, einzigartige Momente, Lebensfreude: All das konnte man mitnehmen. Alle waren dankbar für die unvergessliche Zeit. Auch in diesem Jahr durfte der Blauring auf Andrea Imfeld und Nicole Merz in der Lagerküche zählen. Man wurde erneut vom Feinsten verwöhnt. Danke an alle, die den Rucksack mit solch schönen Momenten gefüllt und für unvergessliche Erinnerungen und Momente gesorgt haben. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.