Rütlifeier im chinesischen Fernsehen

In China kennt man von der Schweiz die Schokolade, den Käse und die Uhren. Ein TV-Sender will dies nun ändern und geht am 1. August aufs Rütli.

Drucken
Teilen
Das Filmteam weiss selber nicht genau, was es auf dem Rütli erwartet - da können Verwechslungen schon mal vorkommen. (Bild: Karikatur Jals)

Das Filmteam weiss selber nicht genau, was es auf dem Rütli erwartet - da können Verwechslungen schon mal vorkommen. (Bild: Karikatur Jals)

Ein Team des Fernsehsenders The Travel Channel China trifft heute Freitag in der Schweiz ein. Die Gruppe besteht aus vier Chinesen und dem Schweizer Liam Bates (23), der in China lebt. In den nächsten zwölf Tagen machen die Männer Filmaufnahmen an verschiedenen Orten. Ziel ist, den Zuschauern in China die Schweiz aus einer unbekannten Sicht zu zeigen.

Die Crew wird deshalb am 1. August aufs Rütli fahren und Aufnahmen von der Bundesfeier machen. Bates und seine Mitarbeiter werden zwei Tage in der Zentralschweiz drehen. Neben den Aufnahmen auf dem Rütli steht auch ein Besuch beim Messerhersteller Victorinox in Schwyz auf dem Programm. Und natürlich werden auch auf dem Pilatus und in der Stadt Luzern Sequenzen aufgenommen.

Der Film über die Schweiz wird auf The Travel Channel China Mitte September in fünf Episoden ausgestrahlt. Wie viele Zuschauer Bates mit der Reportage aus seinem Heimatland erreichen wird, kann er nur grob schätzen. «350 Millionen Leute können den Sender empfangen. Wir senden von Montag bis Freitag um 21 Uhr. Das ist in China Prime Time. Ich denke, dass sich die Sendungen zwischen 20 und 70 Millionen Zuschauer ansehen werden»,

Roger Rüeger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.