Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

RYNÄCHT: «Wir brauchen die Diskussion über die Mobilität von morgen»

SBB-Chef Andreas Meyer hat sich am Samstagmittag am Gotthard in Festlaune gezeigt. Auf einem Medienrundgang auf den Festplätzen lobte er den Schweizer Unternehmergeist und die fortschrittliche Wissenschaft. Seinen Blick richtete er vor allem in die Zukunft.
Andreas Meyer, CEO der SBB, spricht am Samstag am Publikumsanlass zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels unter anderem über die Zukunft der Mobilität. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)

Andreas Meyer, CEO der SBB, spricht am Samstag am Publikumsanlass zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels unter anderem über die Zukunft der Mobilität. (Bild: Keystone / Alexandra Wey)

Alle besuchen Heidi: Die Tunnelborhmaschine ist nach der berühmten Romanfigur benannt. (Bild: Keystone/Ti-Press/Carlo Reguzzi)Alle besuchen Heidi: Die Tunnelborhmaschine ist nach der berühmten Romanfigur benannt. (Bild: Keystone/Ti-Press/Carlo Reguzzi)
Dieses Fenster ist ein Zeitfenster: Man blickt auf die Gotthard-Pferdepost, die einst über die Passstrasse preschte. (Bild: Alexandra Wey / Keystone)Dieses Fenster ist ein Zeitfenster: Man blickt auf die Gotthard-Pferdepost, die einst über die Passstrasse preschte. (Bild: Alexandra Wey / Keystone)
Viele Besucher am Publikumsanlass auf dem Festplatz beim Südportal in Pollegio. (Bild: Alexandra Wey / Keystone)Viele Besucher am Publikumsanlass auf dem Festplatz beim Südportal in Pollegio. (Bild: Alexandra Wey / Keystone)
Am Samstag gehörte er zum Kulturangebot in Erstffeld: Kabarettist Emil Steinberger mit seinem Programm "Chileli vo Wasse". (Bild: Alexandra Wey / Keystone)Am Samstag gehörte er zum Kulturangebot in Erstffeld: Kabarettist Emil Steinberger mit seinem Programm "Chileli vo Wasse". (Bild: Alexandra Wey / Keystone)
Auf dem Tessiner Festplatz spielten Alphornbläser auf. (Bild: Keystone/Ti-Press/Carlo Reguzzi)Auf dem Tessiner Festplatz spielten Alphornbläser auf. (Bild: Keystone/Ti-Press/Carlo Reguzzi)
Artisten der Eröffnungsshow versetzen sich in das Leben gefährlich lebender Gotthard-Mineure: (Bild: Keystone/Ti-Press/Carlo Reguzzi)Artisten der Eröffnungsshow versetzen sich in das Leben gefährlich lebender Gotthard-Mineure: (Bild: Keystone/Ti-Press/Carlo Reguzzi)
Besucher verfolgen die Eröffnungsshow des deutschen Regisseurs Volker Hesse, am Südportal in Pollegio. (Bild: Keystone/Ti-Press/Carlo Reguzzi)Besucher verfolgen die Eröffnungsshow des deutschen Regisseurs Volker Hesse, am Südportal in Pollegio. (Bild: Keystone/Ti-Press/Carlo Reguzzi)
Futuristisch? Nein, aktuelle Bahninfrastruktur. (Bild: Keystone/Ti-Press/Carlo Reguzzi)Futuristisch? Nein, aktuelle Bahninfrastruktur. (Bild: Keystone/Ti-Press/Carlo Reguzzi)
Die Bahnfans wissen: Der historische Tag will dokumentiert sein. (Bild: Alexandra Wey / Keystone)Die Bahnfans wissen: Der historische Tag will dokumentiert sein. (Bild: Alexandra Wey / Keystone)
Ein Besucher fototgrafiert aus einem Zug heraus. (Bild: Alexandra Wey / Keystone)Ein Besucher fototgrafiert aus einem Zug heraus. (Bild: Alexandra Wey / Keystone)
Besucher fotografieren ins Südportal hinein. (Bild: Alexandra Wey / Keystone)Besucher fotografieren ins Südportal hinein. (Bild: Alexandra Wey / Keystone)
Kinder machen mit beim Selfie eines Selfie-Manns. (Bild: Alexandra Wey / Keystone)Kinder machen mit beim Selfie eines Selfie-Manns. (Bild: Alexandra Wey / Keystone)
Und jetzt ein Spurt auf den Zug … (Bild: Alexandra Wey / Keystone)Und jetzt ein Spurt auf den Zug … (Bild: Alexandra Wey / Keystone)
… und da rollt er schon. (Bild: Alexandra Wey / Keystone)… und da rollt er schon. (Bild: Alexandra Wey / Keystone)
14 Bilder

Gotthard-Basistunnel: Publikumsanlass

«Ist nach dem Tunnel auch vor dem Tunnel?», fragte Meyer am Samstag auf dem Festgelände in Rynächt UR. Die Antwort lieferte er gleich selbst: «Wir brauchen die Diskussion über die Mobilität der Zukunft.»

Der SBB-Chef wirkte entspannt. Die Krawatte blieb daheim. Auch auf den Regenschirm konnte er bislang verzichten. Bis am Mittag zeigte sich das Wetter im Urnerland nämlich noch von der freundlichen Seite. Erst gegen Abend werden Regengüsse erwartet.

Meyer aber wollte auch in diesem historischen Moment verweilen und ihn feiern. Es sei ihm wichtig, dass nicht nur eine gewöhnliche Tunneleinweihung stattfand. «Auch die Bevölkerung soll mit diesem Eröffnungswochenende eine Plattform erhalten», sagte er.

Vorfreude auf neuen Gotthardzug

Vertreter der Schweizer Hochschulen lobten den Bau des Basistunnels als «epochale Meisterleistung». Ex-SVP-Nationalrat Peter Spuhler und CEO von Stadler Rail sagte in Erstfeld UR vor dem Fahrsimulator des neuen Gotthardzugs «Giruno», er freue sich auf das Roll-Out des Zuges im kommenden Mai. Er betonte, dass der Zug aus 80 Prozent Schweizer Lieferanteil bestehe.

Das grosse Volksfest rund um die beiden Tunnelportale ist derweil in vollem Gange. Alles laufe rund, sagte SBB-Mediensprecher Reto Schärli. Mehrere tausend Besucher fanden sich auf den vier Festplätzen ein. Genaue Zahlen konnte Schärli noch keine nennen. Erwartet werden an beiden Tagen gegen 100'000 Besucherinnen und Besucher.

sda

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.