SAC-Sektion ehrt treue «Gotthärdler»

Neben Wechseln im Vorstand standen Ehrungen im Zentrum der GV der SAC-Sektion Gotthard. Sepp Leutenegger erhielt für seine grossen Verdienste die Ehrenmitgliedschaft, 65 Mitglieder wurden für langjährige Treue geehrt.

Georg Epp
Drucken
Teilen
Präsident Jürgen Strauss gratuliert Hans Mattli und Hermann Herger-Ulrich (von rechts) zu 65 Jahren Mitgliedschaft. (Bild: Georg Epp (Altdorf, 26. Januar 2019))

Präsident Jürgen Strauss gratuliert Hans Mattli und Hermann Herger-Ulrich (von rechts) zu 65 Jahren Mitgliedschaft. (Bild: Georg Epp (Altdorf, 26. Januar 2019))

124 Mitglieder und zahlreiche Gäste interessieren sich für das Vereinsgeschehen des SAC Gotthard, auf das am 26. Januar an der 138. GV zurückgeblickt wurde.

In der Totenklage nannte Präsident Jürgen Strauss zwölf Abgänge, in kurzem Memento gedachte man der verstorbenen Bergkameraden. 80 Neueintritte konnten die 99 Abgänge (inklusive Todesfälle) nicht ganz kompensieren. Die Mitgliederzahl sank um 19 Bergkameraden auf 1888 Personen.

Schöner Sommer beschert Kröntenhütte ein Plus

Mit einem Plus von 882 Franken nach Rückstellungen schloss die Rechnung besser ab als budgetiert. Der Hüttenfonds der Kröntenhütte beträgt neu wieder 135'000, das Nettovermögen des Verbandes 304'819 Franken.

Dank schönem Sommer lag auch das Ergebnis der Kröntenhütte mit 26'716 Franken rund 12'000 Franken höher als budgetiert. Hier gratulierte man dem Hüttenwarteteam Markus und Irene Wyrsch nicht nur zum Ergebnis, sondern auch zum 40-jährigen Hüttenjubiläum.

Mario Cathomen blickte auf das Tourenwesen 2018 zurück. Von 110 geplanten Veranstaltungen konnten 85 durchgeführt werden, 655 Personen nahmen teil. Auf die GV hin trat Tourenleiter Hugo Bossert zurück.

2018 leistete das Rettungswesen des SAC Gotthard in elf Einsätzen total 47 Einsatzstunden – einer der tiefsten Werte in den vergangenen Jahren, wie Rettungschef Rolf Gisler festhielt. Nach 25 Jahren wechselte die Verantwortung des Rettungsobmanns Erstfeld von Ambros Furrer zu Tino Planzer junior.

Jugendchef Roman Betschart berichtete positiv über die JO- und Kibe-Attraktionen. 30 Tourentage inklusive Klettertrainings wurden durchgeführt. 102 Kinder und Jugendliche profitierten von 132 geleisteten Leitertagen.

Vorstand mit vier neuen Mitgliedern

Nach zehnjähriger Vorstandstätigkeit traten Kassierin Susanne Arnold-Infanger und von Tourenchef Mario Cathomen zurück. Weil man die Aufgaben neu verteilen will, wurden gleich vier neue Vorstandsmitglieder integriert. Gewählt wurden der bisherige Revisor, Christoph Grepper, Erstfeld, als neuer Kassier; Fredy Bissig-Furrer, Altdorf, als neuer Tourenleiter; Christian Arnold, Bürglen, als neuer Tourenleiter-Stellvertreter; und Rainer Aschwanden als neuer Webmaster. Präsident Strauss und die anderen Vorstandsmitglieder wurden für zwei weitere Jahre wiedergewählt. Neue Revisoren sind Maya Hirt und Hanstoni Imhof. Sie ersetzen David Schuler und Christoph Grepper.

Der wiedergewählte Sektionspräsident, Jürgen Strauss, mit Ehrenmitglied Sepp Leutenegger, den abtretenden Susanne Arnold und Mario Cathomen und dem Hüttenpaar Markus und Irene Wyrsch (von links). (Bild: Georg Epp (Altdorf, 26. Januar 2019))

Der wiedergewählte Sektionspräsident, Jürgen Strauss, mit Ehrenmitglied Sepp Leutenegger, den abtretenden Susanne Arnold und Mario Cathomen und dem Hüttenpaar Markus und Irene Wyrsch (von links). (Bild: Georg Epp (Altdorf, 26. Januar 2019))

Auf Antrag des Vorstandes wurde Sepp Leutenegger für seinen ausserordentlichen Einsatz für die SAC-Sektion Gotthard einstimmig in die Reihen der Ehrenmitglieder aufgenommen. Leutenegger ist seit 51 Jahren als Tourenleiter tätig, seit 2012 auch Obmann der Ortsgruppe Erstfeld. Ausserdem leistete er auf der Kröntenhütte unzählige Arbeitseinsätze.