Ringen: Saison beginnt erfolgreich

Die zweite Mannschaft der Ringerriege Schattdorf ist in die 1.-Liga-Saison gestartet. Das Team bestritt gleich drei Kämpfe, zwei davon konnte sie gewinnen.

Caroline Christen
Drucken
Teilen
Hinten von links: Peter Zberg, Stephan Imholz, Flavio Herger, Luca Lussi, Yannick Epp, Remo Murer, Mario Jauch (Coach); vorne von links: Fabian Zgraggen, Julian Arnold, Lars Herger, Sven Epp, Michael Epp. (Bild: Gabriel Christen)

Hinten von links: Peter Zberg, Stephan Imholz, Flavio Herger, Luca Lussi, Yannick Epp, Remo Murer, Mario Jauch (Coach); vorne von links: Fabian Zgraggen, Julian Arnold, Lars Herger, Sven Epp, Michael Epp. (Bild: Gabriel Christen)

Die zweite Mannschaft der Ringerriege Schattdorf bekam es am Samstag zu Hause zuerst mit den Willisau Lions zu tun. Michael Epp legte seinen Gegner Silvan Haas auf die Schultern und beendete den Kampf vorzeitig. Das Gleiche gelang auch seinem Cousin Yannick Epp. Er schulterte seinen Kontrahenten Jonas Schwaller nach einer knappen 2:2-Ausgangslage. Für Julian Arnold gab es gegen Patrick Kurmann nicht viel zu holen, er verlor klar. Sven Epp hielt sein Gegenüber Noah Schwaller im Zaun. Er dominierte das Kampfgeschehen und gewann mit 11:0 Punkten.

Fabian Epp gewann seinen Kampf gegen Kevin Haas. Ganze 31 Punkte wurden im Duell zwischen Flavio Herger und Daniel Häfliger vergeben. Mit 22:9 hatte Herger das bessere Ende für sich. Luca Lussi musste sich gegen Remy Jobin durch eine technische Unterlegenheit geschlagen geben (2:19). Auch für Remo Murer gab es keinen Sieg. Gleich drei Mal konnten die Urner den Luzerner das Punktemaximum abzwacken und gewannen mit 20:12 Punkten.

Deutlicher Sieg gegen Team Valais

Im gleichen Stil verlief auch der zweite Kampf gegen das Team Valais. Die Ringerriege Schattdorf trat souverän auf. Mit 22:10 Punkten sicherten sich die jungen Urner den zweiten Sieg an diesem Heimwettkampf in der Grundmatte.

Erst im dritten Duell mussten sich die Schattdorfer ein erstes Mal geschlagen geben. Gegen das Team Freiamt konnten die Urner lediglich zwei Begegnungen gewinnen. Gleich zwei Schultersiege liess sich Yannick Epp zuschreiben. Er schulterte seinen Gegner Sardar Hashemi. Den zweiten Sieg erkämpfte sich Remo Murere gegen Manuel Rütter. Er gewann nach einer 4:0-Führung ebenfalls durch einen Schultersieg. Michael Epp, Julian Arnold, Lars Herger, Flavio Herger mussten allesamt Niederlagen einstecken. Fabian Epp zog sich gegen Sardar Hashemi eine Verletzung zu und musste den Kampf vorzeitig beenden. Luca Lussi verlor seinen Kampf durch eine Schulterniederlage. Schliesslich musste sich Schattdorf mit 9:21 Punkten geschlagen geben.

Verletzung von Fabian Epp war ein herber Rückschlag

Coach Mario Jauch war zufrieden mit seinen Schützlingen. Er freute sich insbesondere über den ersten Sieg von Julian Arnold in der 1. Liga. Gegen das Team aus dem Freiamt stellte Jauch mehr junge Ringer auf, Freiamt hingegen zählte auf erfahrenere Ringer. Zusätzlich war die Verletzung von Fabian Epp ein herber Rückschlag. Diese ungünstige Ausgangslage vermochten die Schattdorfer nicht mehr zu wenden.