Erstfelder Samariter haben zwei neue Mitglieder

Der Samariterverein hat sich an der GV bei diversen aktiven Mitgliedern für ihre Arbeit bedankt.

Hören
Drucken
Teilen
Rita Zgraggen, Annelies Bissig, Valbona Bytygi und Edith Infanger (von links) anlässlich der GV des Samaritervereins Erstfeld.

Rita Zgraggen, Annelies Bissig, Valbona Bytygi und Edith Infanger (von links) anlässlich der GV des Samaritervereins Erstfeld.

Bild: PD

(pd/ml) Die Co-Präsidentinnen Esther Gnos und Theres Walker begrüssten alle Anwesenden zur 115.Generalversammlung des Samaritervereins Erstfeld im Restaurant Krone. Der Jahresbericht der Co-Präsidentinnen blickte auf ein Jahr mit interessanten Übungen und geselligen Anlässen. Ein besonderes Highlight war der Vereinsausflug ins Fernsehstudio nach Zürich. Auch auf die technischen Übungen wurde zurückgeblickt.

Die Kassiererin Karin Mangold präsentierte die positiven Jahresrechnungen. Besonders dankend erwähnte sie die Samaritersammlung. Die Revisoren lobten die sauber geführten Jahresrechnungen.

Rechnungsrevisor Richi Gnos tritt ab

Für zwei weitere Jahre, durfte die Versammlung Claudia Furrer im Vorstand bestätigen. Carmen Epp, Esther Gnos, Karin Mangold und Theres Walker liessen sich für ein weiteres Jahr als KL/ Samariterlehrer wählen. Erfreulicherweise durfte der Verein zwei neue Mitglieder willkommen heissen: Valbona Bytygi und Melanie Indergand. Durch Todesfall verliert der Samariterverein Erstfeld zwei langjährige Passivmitglieder. Als neue Rechnungsrevisorin wurde Kläri Zgraggen gewählt. Die Leistungen unserer KL/Samariterlehrer wurden mit viel Applaus und einem Gutschein zum Essen gewürdigt. 14Mitglieder erhalten ein Präsent für fleissigen Übungsbesuch.

Für langjährige Vereinszugehörigkeit und Herzblut für den Samariterverein Erstfeld wurden Edith Infanger (20Jahre), Rita Zgraggen (30Jahre) und Annelies Bissig (40 Jahre) geehrt. Dem abtretenden Rechnungsrevisor Richi Gnos und Kläri Zgraggen für die Koordination der Spannorteinsätze wurde ein Geschenk überreicht. Ebenfalls erhielt Ernst Bissig ein Dankeschön für die diversen Reparaturen am Vereinsmaterial.

Carmen Epp stellte das Jahresprogramm vor. Andrea Echser vom Kantonalverband gratulierte den Geehrten und erwähnte die aktuelle Situation des SSB. Die Co-Präsidentinnen bedanken sich bei allen Anwesenden für ihr Engagement im Samariterverein mit einer süssen Überraschung.