Sawiris setzt vorwiegend auf Urner Baufirmen

Die Winterpause ist vorbei und die Bauarbeiten für das erste Hotel in Tourismusresort Andermatt gehen weiter. Andermatt Swiss Alps hat in den letzten Tagen Aufträge in Höhe von 57 Millionen Franken vorwiegend an Urner Unternehmen vergeben.

Drucken
Teilen
Die Baustelle des Tourismusresorts in Andermatt im August 2010. (Bild: PD)

Die Baustelle des Tourismusresorts in Andermatt im August 2010. (Bild: PD)

Seit Montag wird in Andermatt wieder am ersten Hotel des neuen Resorts - dem The Chedi Andermatt - gebaut. Wie die Bauherrin Andermatt Swiss Alps, die Tochtergesellschaft von Orascom Development des ägyptischen Investors Samih Sawiris, mitteilt, stammt der Beton für das Hotel aus dem Nachbardorf Zumdorf und auch sonst seien die Aufträge vorwiegend an im Kanton Uri ansässige Unternehmen vergeben worden.

57 Millionen Franken hat die Firma in die neusten Aufträge investiert, die dem Rohbau und der Erstellung der Gebäudehülle dienen. Im Jahr 2011 sollen insgesamt 100 Millionen investiert werden. Momentan werden laut Mitteilung insgesamt sechs Kräne aufgestellt - der grösste davon ist 60 Meter hoch.

Eine der Herausforderungen für die Konstruktion des Hotels sei die Widerstandsfähigkeit des Daches gegen grosse Schneemengen. Die Gibelverglasung wird die Form eines Panoramafensters haben.

pd/bep