Sawiris' Tochtergesellschaft zurück an Börse

Der Immobilienentwickler Orascom, der unter anderem das Tourismusresort in Andermatt baut, bringt seine ägyptische Tochtergesellschaft Orascom Hotels & Development (OHD) an die Börse zurück. Der Aktienkurs der Börse zog deutlich an.

Merken
Drucken
Teilen
Samih Sawiris, hier auf seiner Baustelle in Andermatt. (Bild: Keystone)

Samih Sawiris, hier auf seiner Baustelle in Andermatt. (Bild: Keystone)

Nun sollen bis zu 10 Prozent des Aktienkapitals der OHD auf dem ägyptischen Kapitalmarkt platziert werden, wie der Orascom- Verwaltungsrat des Orascom-Konzerns gemäss einer Mitteilung vom Donnerstag beschlossen hat. Vorbehältlich der Genehmigung durch die ägyptische Börsenaufsicht werden die Aktien ab Mitte November wieder an der Börse gehandelt.

OHD ist eine Siedlungs- und Tourimsusresortentwicklerin, die mehr als 50 Millionen Quadratmeter Landfläche kontrolliert und 24 Hotels mit beinahe 6000 Zimmern besitzt. Sie ist die grösste Einheit des Orascom-Konzerns.

Wie viel Geld die Kotierung der OHD-Aktien in die Kassen der Orascom spülen wird, geht aus dem Communiqué nicht hervor. In Analystenkreisen wird mit einem Mittelzufluss von 30 bis 40 Mio. Fr. gerechnet. Der Ausgabepreis der Aktien wird Orascom nach der Einschätzung der Tochtergesellschaft durch einen unabhängigen Unternehmensbewerter bekannt geben.

An der Schweizer Börse zog der Aktienkurs des Orascom-Konzerns am Donnerstag dennoch deutlich an: Nach Handelsschluss standen die Aktien 4,1 Prozent im Plus. Der Gesamtmarkt gemessen am Swiss Performance Index (SPI) bewegte sich nur 0,3 Prozent nach oben.

sda