Schadenwehr Gotthard mit mehr Personal

14 Personen arbeiten neu bei der Schadenwehr Gotthard. Diese kommt bei einem Unfall oder Brand im Gotthard-Strassentunnel zum Einsatz. Gearbeitet wird ab 2013 neu im Dreischichtbetrieb.

Drucken
Teilen
Zehn Verletzte bei einem Unfall im Gotthardtunnel. Rettungsdienst und Schadenwehr sind mit vollem Einsatz dabei, auch wenn es wie hier 2009 nur eine Übung ist. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

Zehn Verletzte bei einem Unfall im Gotthardtunnel. Rettungsdienst und Schadenwehr sind mit vollem Einsatz dabei, auch wenn es wie hier 2009 nur eine Übung ist. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

Fahrzeugpark der Schadenwehr Gotthard in Göschenen. (Bild: PD)

Fahrzeugpark der Schadenwehr Gotthard in Göschenen. (Bild: PD)

Ab dem 1. Januar 2013 arbeitet die Schadenwehr Gotthard neu im Dreischichtbetrieb (bisher Zweischichtbetrieb). Deshalb arbeiten seit dem 1. November 14 Mitarbeiter neu bei der Schadenwehr, wie diese in einer Mitteilung schreibt (siehe Box).

Die Schadenwehr Gotthard kommt auf rund 300 Einsätze pro Jahr. Sie rückt aus, wenn es im Gotthard-Tunnel eine Panne gibt, einen Unfall oder wie zuletzt Lastwagen brennen. Die Schadenwehr umfasst rund 60 Mann auf den Werkhöfen in Airolo und Göschenen. Ihr Einsatzraum liegt zwischen Amsteg und Faido, im Sommer kommt zusätzlich die Gotthardpassstrasse auf der Südseite hinzu. Das Einsatzkonzept sieht vor, dass die Schadenwehr rund um die Uhr innert drei Minuten nach dem Alarm ausrückt. Auch die Vorgaben für die Interventionszeiten sind beachtlich: 12 Minuten für den Tunnelbereich, 20 Minuten für offene Strecken.

Die Schadenwehr ist auch zuständig für sämtliche Sonderbewilligungen in der Schweiz, durch den Kanton Uri und den Gotthard-Strassentunnel. Im vergangenen Sommer stellte sie die 100'000. Bewilligung aus.

Die Schadenwehr ist eine selbstständige Berufsfeuerwehr und seit 2008 professionalisiert. Sie arbeitet im Auftrag des Bundesamtes für Strassen (Astra) und gehört organisatorisch zum Armeelogistikcenter Monteceneri der Logistikbasis der Armee.

rem

Schadenwehr Gotthard: die neuen Mitarbeiter

Amos Gianella
Denys Masoni
Patrick Walker
Urs Zimmermann
Christian Carboni
Sandro Dell'Agnola
Georg Good
Roman Gwerder
Michael Heinzer
Benedikt Loretz
Bernhard Riesen
Ivan Scalvini
Erich Tresch
Rino Zampedri