SCHÄCHENTAL: Urner Alphütte wird zur Schaukäserei

Auf der Oberalp im Urner Schächental entsteht eine Schaukäserei. Das Besondere daran: Die Gäste wähnen sich beim Besuch im 19. Jahrhundert.

Drucken
Teilen
Josef Herger vor der Alhütte, die derzeit restauriert wird. (Bild Bruno Arnold/Neue UZ)

Josef Herger vor der Alhütte, die derzeit restauriert wird. (Bild Bruno Arnold/Neue UZ)

Eine um 1800 erbaute Hütte auf 1835 Metern über Meer wird derzeit restauriert. Im Sommer 2010 ist die Einweihung geplant. Für die Rückführung in den Originalzustand rechneten Experten mit Kosten von rund 140'000 Franken.

Künftig sollen Touristen oder auch Schulklassen dem Älpler beim Käsen zuschauen und gleichzeitig Einrichtungen wie die halbkreisförmig gemauerte Feuerstelle oder den schwenkbaren Holzarm mit dem Käsekessi, aber auch die Käsepresse aus dem 19. Jahrhundert bestaunen können. In der Alpstube sollen vor allem der alte Eisenofen, Originallampen oder auch der Herrgottswinkel als Zeugen längst vergangener Zeiten auf Beachtung stossen.

«Dieses in seiner Art einmalige Objekt soll mithelfen, die geschichtliche und kulturelle Entwicklung der herkömmlichen Alpkäse-, Butter- und Zigerproduktion besser zu verstehen», sagt Josef Herger, Präsident von Pro Campagna, der das Projekt initiert hat.

Bruno Arnold

Den ausführlichen Artikel dazu lesen Sie am Samstag in der Neuen Urner Zeitung.

Aktuelle Nachrichten