Schärhorn und Klausenpass: Skitourengänger und Motorradfahrer verunfallt

Ein 67-jähriger Skitourengänger stürzte am Sonntag am Schärhorn einen Felsabhang hinunter. Er rutschte 100 Meter über felsiges Gelände. Auf dem Klausenpass wurde ein Motorradfahrer verletzt.

Drucken
Teilen

(mah) Eine fünfköpfige Gruppe hat sich am Sonntag für eine Skitour aufs Schärhorn begeben. Bei der anschliessenden Abfahrt glitt ein 67-jähriger Mann im steilen Gelände westlich des Chammlibergs auf einer vereisten Stelle aus und rutschte rund 100 Meter über felsiges Gelände den Abhang hinunter. Dabei zog er sich erhebliche Verletzungen zu. Der Verletzte wurde durch die Rega in ein ausserkantonales Spital geflogen, wie die Kantonspolizei Uri mitteilte.

Weiter kam es kurz nach 14 Uhr zu einem Motorradunfall. Ein Motorradfahrer mit St. Galler Kontrollschild war vom Urnerboden in Richtung Klausenpass unterwegs, wo er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und stürzte. Der 18-jährige Mann zog sich leichte Verletzungen zu und wurde hospitalisiert. Wie es zu diesem Sturz kommen konnte, ist laut Mitteilung der Urner Kantonspolizei noch unklar.