Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHATTDORF: Das Angebot wird deutlich erweitert

Beim Architekturbüro Scheiber im Mühlehof 3 gibt es einen Wechsel. Neu sind in den Räumlichkeiten drei Bereiche unter dem Dach des Büros für Kunst und Architektur vereint.
Reto Scheiber, Eve Kopli Scheiber und Erwin Scheiber (von links) im Büro für Kunst und Architektur in Schattdorf. (Bild: F.X. Brun (Schattdorf, 13. 1. 17))

Reto Scheiber, Eve Kopli Scheiber und Erwin Scheiber (von links) im Büro für Kunst und Architektur in Schattdorf. (Bild: F.X. Brun (Schattdorf, 13. 1. 17))

40 Jahre lang führte Erwin Scheiber in Schattdorf ein Architekturbüro. Während seiner Tätigkeit hat er sich mit zahlreichen Bauten im öffentlichen Raum beschäftigt. Tätig war er vor allem im Bereich des Kirchenbaus. Die grösste Sanierung war dabei die Pfarrkirche in Schattdorf. Insgesamt hat Erwin Scheiber Renovationsarbeiten an zehn Kirchen, acht Kapellen und zehn historischen Objekten, die unter Denkmalschutz stehen, geleitet.

Jetzt ist es Zeit für ihn, kürzerzutreten. Er blickt auf viele Begegnungen und intensive Gespräche mit ganz unterschiedlichen Bauherren und Handwerkern zurück. Er war mit seinem Architekturbüro im halben Kanton tätig. Renoviert wurden unter anderem die Pfarrkirchen in Seedorf, Silenen, Gurtnellen Wiler, Seelisberg, Spiringen und Unterschächen. Bei der Pfarrkirche St. Martin in Altdorf führte Erwin Scheiber eine Aussenrenovation aus. Bei der Pfarrkirche Bürglen war es vor allem ein Orgelumbau und eine Innenrenovation.

Erwin Scheiber arbeitet weiterhin mit

Zu einem grossen Teil beschäftigte sich das Architekturbüro mit Sanierungen bestehender Bauten. Neben den sakralen Bauten wurden das Zwyerhaus in Altdorf und das Hofhaus in Schattdorf umfassend erneuert. Auch das Haus der Korporation Uri an der Gotthardstrasse in Altdorf wurde aussen saniert.

Erwin Scheiber arbeitete mit über 500 verschiedenen Bauherren zusammen. Ende 2017 waren es 40 Jahre seit der Eröffnung des Architekturbüros. «Es war eine schöne Zeit», sagt er rückblickend. Im Architekturbüro arbeiteten zeitweise bis zu acht Personen. «Es ist mir ein grosses Anliegen, meinen treuen und langjährigen Kunden für ihr Vertrauen zu danken.»

Mit dem Wechsel im Architekturbüro Scheiber in Schattdorf gibt es künftig drei Bereiche, die am selben Ort angeboten werden: Architektur, Kunst und Musik. Aufs neue Jahr hat Reto Scheiber die Geschäftsleitung übernommen. Erwin Scheiber arbeitet aber weiterhin im Architekturbüro mit. Unter dem Dach des Büros für Kunst und Architektur wird einiges angeboten. Reto Scheiber kommt ursprünglich von der Kunst. So hat er die höhere Fachschule für Farbgestaltung am Haus der Farbe in Zürich 2003 besucht. 2007 macht er den Master of Arts in Fine Arts in London. Als Künstler arbeitet er vorwiegend mit den Medien Malerei, Installation, Video und Objektkunst. Die letzten 15 Jahre realisierte er eine Vielzahl an Gruppen- und Einzelausstellungen im In- und Ausland.

Als er eine Familie gründete und das erste Kind zur Welt kam, entschied sich Reto Scheiber nochmals zu einer Ausbildung. Er absolvierte einen Studiengang in Innenarchitektur an der Hochschule Luzern. Diesen hat er im vergangenen Jahr abgeschlossen. Jetzt ist er bereit, das väterliche Büro zu übernehmen. Reto Scheiber verfügt über eine reiche Praxiserfahrung. Fünf Jahre lang arbeitete er als Restaurator für die Firma Stöckli in Stans.

Gesangsstunden werden angeboten

Reto Scheibers Frau, Sopranistin Eve Kopli Scheiber, ist mit ins Boot gestiegen. Sie arbeitet ebenfalls im Mühlehof 3. «Für mich ist es ein Ort, um mich zurückzuziehen», sagt sie. «Hier kann ich üben und mich für Konzerte vorbereiten.» In den Räumlichkeiten wird sie auch interessierten Privatpersonen Gesangsstunden anbieten. Sie arbeitet zudem an der Musikschule Uri als Gesangslehrerin und Stimmbildnerin. Auch leitet sie den Cäcilienverein Schattdorf.

Eve Kopli Scheiber ist vielfältig ausgebildet. Sie hat in Estland ein Studium auf der Geige absolviert und als Geigenlehrerin gearbeitet. An der renommierten Hochschule für Alte Musik Schola Cantorum Basiliensis in Basel studierte sie Gesang. Anschliessend hat sie sich stetig weitergebildet, um für die verschiedenen musikalischen und gesanglichen Bereiche gerüstet zu sein.

Markus Zwyssig

markus.zwyssig@urnerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.