SCHATTDORF: «Der Wirtschaftsraum Uri wird gestärkt»

Uri hat seit Mittwoch sein erstes «richtiges» Shoppingcenter. Im «Tellpark» bieten über 20 Firmen auf rund 11'000 Quadratmetern Verkaufsfläche Produkte an.

Drucken
Teilen
Auch wenn noch letzte Malerarbeiten gemacht werden müssen: Der Tellpark in Schattorf ist eröffnet. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Auch wenn noch letzte Malerarbeiten gemacht werden müssen: Der Tellpark in Schattorf ist eröffnet. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Nach rund 16-monatiger Bauzeit öffnet der «Tellpark» in Schattdorf seine Tore. Am Dienstag fand die offizielle Schlüsselübergabe an die Center-Betreiberin, die Privera AG, Kriens, statt. «Ich erwarte, dass sich der ?Tellpark? bei der Urner Bevölkerung etabliert und dass die Einheimischen ihre Einkäufe nicht mehr ausserkantonal tätigen», meinte Michel Müller, Leiter Center Management der Privera AG.

Müller baut insbesondere auf die Kooperation mit den Nachbarn Jumbo und Manor: «Ich sehe sie als Ergänzung. Wir werden die Zusammenarbeit fördern.» Konkret: Ab März 2009 sollen «Tellpark» und Jumbo/Manor durch eine 16 Meter breite Passerelle direkt miteinander verbunden sein.

Schlaflose Nächte im August 2005
Der Schattdorfer Gemeindepräsident Beat Walker hob die Bedeutung des «Tellparks» für die Region hervor. Er selber habe nur einmal an der Verwirklichung des Projekts gezweifelt, «dann aber richtig», sagte Walker. Im August 2005 habe ihm die Situation nach dem verheerenden Hochwasser einige schlaflose Nächte bereitet. «Wir alle haben es aber geschafft, die Lage zu bereinigen, aufzuräumen und den Neustart auszulösen.» Die Nachricht, dass das Bauprojekt weiter bearbeitet werde, sei für ihn «wie eine Erlösung» gewesen. Nun blicke die ganze Region erwartungsfroh auf das nachhaltige Projekt, «das auch den Wirtschaftsraum Uri stärkt».

Das Einkaufszentrum wurde von der Hergiswiler Gispa Totalunternehmung AG entwickelt. Über 20 Geschäfte decken auf 11'000 Quadratmetern Einkausfläche die verschiedensten Bereiche des täglichen Lebens ab. Auf dem bewirtschafteten Parkplatz können insgesamt 220 Autos abgestellt werden.  In den Bau wurden rund 35 Millionen Franken investiert. 

Bruno Arnold

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Urner Zeitung.