SCHATTDORF: Ein gutes Jahr für A 2-Raststätte Uri

Die Gotthard Raststätte A 2 Uri AG hat 2008 einen Gewinn von 1,1 Millionen Franken erzielt. Alle Sparten haben dazu beigetragen.

Drucken
Teilen
Die Gotthard-Raststätte an der A2 fuhr 2008 auf Erfolgskurs. (Bild boris Bürgisser/Neue LZ)

Die Gotthard-Raststätte an der A2 fuhr 2008 auf Erfolgskurs. (Bild boris Bürgisser/Neue LZ)

Die Gotthard Raststätte A 2 Uri AG hat ein erfolgreiches Jahr 2008 hinter sich. «Die Finanzkrise hat sich im Jahr 2008 nicht auf den Erfolg der Raststätte ausgewirkt», schreibt Verwaltungsratspräsident Karl Marty, Altdorf, im soeben erschienenen Geschäftsbericht.

Der Umsatz konnte um 14,2 Prozent auf 32 Millionen Franken gesteigert werden. Im Vergleich zu 2007 wurden rund 240 000 Liter mehr Benzin und in den Shops für rund 800 000 Franken mehr Waren verkauft. Auch die beiden Restaurants sowie das Seerestaurant in Seedorf verzeichneten eine Umsatzzunahme von rund 800 000 respektive 30 000 Franken. Der gesamte Jahresgewinn beläuft sich auf 1,123 Millionen Franken (+19 Prozent). Zuhanden der GV vom 18. Juni in Altdorf wird die Ausschüttung einer Dividende von 15 Prozent auf das Aktienkapital von 6,24 Millionen Franken (total 936 000 Franken) beantragt.

Bruno Arnold

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Urner Zeitung.