SCHATTDORF: Fenster Odermatt muss Ende Jahr dichtmachen

Im Fensterbau herrschen Konkurrenz­druck und Preiskampf. Das spürt nun ein Traditionsunternehmen in Uri schmerz­haft.

Drucken
Teilen
Harte Zeiten im Fensterbau. (Symbolbild Christof Borner-Keller/ Neue ZZ)

Harte Zeiten im Fensterbau. (Symbolbild Christof Borner-Keller/ Neue ZZ)

Das Traditionsunternehmen Fenster Odermatt in Schattdorf muss auf Ende Jahr den Betrieb einstellen. Die Schliessung hat wirtschaftliche Gründe.

Überleben können in der Branche nur Grossbetriebe und Kleinunternehmer, die eine Nische gefunden haben. So berichtet Fenster Nauer von einer sehr guten Auslastung. Auch bei der auf Renovationen spezialisierten Fenster Püntener in Erstfeld ist man zuversichtlich.

Insgesamt acht Personen verlieren bei Fenster Odermatt ihre Stelle. Die Firma hatte sechs Angestellte. Dazu kommen der Geschäftsführer und eine Person, die in der Administration beschäftigt war. Die Kündigungen seien ausgesprochen. Der Betrieb würde nun sukzessive zurückgefahren. Ende Jahr sei definitiv Schluss. Nun sei man damit beschäftigt, Lieferanten und Kunden zu informieren. Die Firma suche für alle Seiten eine zufrieden stellende Lösung.

Markus Zwyssig

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Urner Zeitung.