SCHATTDORF: Kurswesen wird angepasst

Der Samariterverein steht vor neuen Herausforderungen. Im kommenden Jahr müssen die technischen Kursleiter auf neue Reglemente und Richtlinien reagieren.

Merken
Drucken
Teilen
Die Geehrten mit dem TK-Chef (von links): Sonja Walker, Bruno Scheiber und Romy Epp.

Die Geehrten mit dem TK-Chef (von links): Sonja Walker, Bruno Scheiber und Romy Epp.

Der Samariterverein Schattdorf hat ein aktives Jahr hinter sich. Bei den Blutspendeaktionen im März und August konnten total 182 Spender gezählt werden. Im August konnte dabei der 12000. Blutspender geehrt werden. An insgesamt 13 Anlässen wurden Postendienste geleistet, was einen Arbeitsaufwand von 173 Einsatzstunden ergab.

An der Generalversammlung vergangenes Wochenende wurde nun nochmals auf das ­vergangene Jahr zurückgeblickt. Präsident ­Josef Kempf hob die wiederum sehr interessant gestalteten Monatsübungen hervor. Hierfür gebühre den technischen Kursleitern Bruno Scheiber, Daniela Berini, Raphael Maurer und Monika Walker ein herzliches Dankeschön. Insgesamt konnten sieben Kurse für Nothilfe, BLS-AED sowie Notfälle bei Kleinkindern durchgeführt werden.

Verein leiht viel Material aus

Auch im vergangenen Vereinsjahr war die Nachfrage nach Krankenmobilien gross. Sandra Müller und Corina Schwizgebel konnten wiederum viel Material ausleihen und trotz Neuanschaffungen eine positive Rechnung präsentieren. Kassierin Vera Plan­zer musste über einen ­klei­nen Verlust, infolge Mehrauslagen und Mindereinnahmen im Kurswesen, berichten. Der Vereinsausflug vom 17. September führte nach Elm, wo bei einer interessanten Führung die alte Schiefertafelfabrik besichtigt werden konnte. Der spon­tane Halt bei der Rückfahrt in Reichenburg wird wohl noch ­vielen positiv in Erinnerung ­bleiben. Der Antrag auf eine Spende zu Gunsten des Um- und Neubaus des Paraplegiker-Zentrums in Nottwil wurde einstimmig gutgeheissen. Auch zum Antrag für die Anschaffung einer neuen Einsatzbekleidung sagte die Versammlung ein­stimmig Ja. Die Einsatzbekleidung ermöglicht einen ein­heitlichen Auftritt und erfüllt die Anforderungen an die entsprechende Norm für Sicherheitsbekleidungen.

Der technische Leiter Bruno Scheiber stellte das Jahresprogramm 2017 vor. Die Monatsübungen werden in diesem Jahr unter dem Motto Berufe durchgeführt. Im Rahmen neuer Reglemente und Richtlinien und der Überarbeitung der Lehrmittel sämtlicher Kurse stehen viele Änderungen und Umstellungen im Kurswesen an, welche die technischen Kursleiter vor viele neue Herausforderungen stellen und sie fordern.

Keine neuen Samariter aufgenommen

Präsident Josef Kempf und Aktuarin Edith Planzer stellten sich für eine weitere Amtsdauer zur Verfügung. Romy Epp und Sonja Walker wurden für ihre 25-jährige Samaritertätigkeit mit einem Gutschein und Blumen geehrt. 16 Mitglieder wurden für den fleissigen Übungsbesuch ausgezeichnet. Neueintritte konnte der Verein keine verzeichnen. Vom Freimitglied Rosy Imhof musste leider für immer Abschied genommen werden. (red)

Hinweis

Weitere Informationen unter www.samariter-schattdorf.ch.