SCHATTDORF: Stier Sigo wartet auf den neuen Besitzer

Der Sieger des Urner «Kantonalen» wird den Stier Sigo als Preis erhalten. In Schattdorf werden insgesamt acht «Eidgenossen» antreten.

Drucken
Teilen
Die beiden Spender und Züchter, Wealo und Tino Gisler, präsentieren mit Gabenchef Stefan Arnold (v.l.) den Siegerpreis für das Kantonale Schwingfest. (Bild zVg)

Die beiden Spender und Züchter, Wealo und Tino Gisler, präsentieren mit Gabenchef Stefan Arnold (v.l.) den Siegerpreis für das Kantonale Schwingfest. (Bild zVg)

Am Sonntag, 30. Mai, werden in Schattdorf zirka 180 Aktive zum 89. Urner Kantonalen Schwingfest erwartet. «Die grösste Beachtung werden sicher die Lebendpreise finden, die kürzlich offiziell präsentiert wurden», sind Walter Gisler und Stefan Arnold vom Gabenkomitee überzeugt. Der Siegerpreis, Stier Sigo, stammt aus dem Stall der Gislers Swiss Elite in Bürglen und kam am 8. Februar 2009 zur Welt.

Dem Zweitplatzierten winkt das Rind Sharys. Es stammt ebenfalls aus der Zucht der Gebrüder Tino und Valo Gisler in Bürglen. Es kam am 2. April 2008 zur Welt und ist eine Enkelin der Starkuh Sarina.

Neben den Schwingern aus den sechs Urner Klubs werden sechs Athleten aus den Schwingklubs Meiringen und Brienz sowie traditionsgemäss Gäste aus Ob- und Nidwalden sowie aus Luzern, Schwyz und Zug um die begehrten Kränze kämpfen.

red