Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHATTDORF: Thomas Kenel wird neuer Geschäftsführer der Behindertenbetriebe Uri

Thomas Kenel wurde als neuer Geschäftsführer der Behindertenbetriebe Uri (SBU) gewählt. Er wird im Sommer 2018 sein Amt antreten.
Thomas Kenel wird im Sommer 2018 neuer SBU-Geschäftsführer. (Bild: PD)

Thomas Kenel wird im Sommer 2018 neuer SBU-Geschäftsführer. (Bild: PD)

Der Stiftungsrat der Behindertenbetriebe Uri hat Thomas Kenel, Ermensee, als neuen Geschäftsführer gewählt. Der 54-jährige Luzerner tritt im kommenden Sommer die Nachfolge von Alex Christen, Attinghausen, an, der Ende Juli 2018 vorzeitig in Pension geht.

Kenel absolvierte eine Ausbildung zum Fernmelde- und Elektronikapparatemonteur und kurz darauf ein Nachdiplomstudium in Informatik. Bereits in jungen Jahren konnte er berufliche Führungserfahrung sammeln und bildete sich dann auch betriebswirtschaftlich weiter. 2009 erwarb er das Diplom als Executive MBA an der Hochschule für Wirtschaft in Luzern.

Erfahrung in Institution mit öffentlichem Auftrag

Aktuell absolviert der neu gewählte SBU-Geschäftsführer den MAS-Lehrgang Change- und Organisationsentwicklung an der Hochschule für Soziale Arbeit in Olten. Während fünf Jahren führte er als Geschäftsleiter das Zuger Zentrum für praktische Berufsbildung «Beruf Zug» und konnte in dieser Funktion wertvolle Erfahrungen in der Führung einer Institution mit öffentlichem Auftrag erwerben.

Einer der grössten Urner Arbeitgeber

Die Stiftung Behindertenbetriebe Uri (SBU) wurde 1970 vom Kanton Uri als private Stiftung gegründet. Aus einem kleinen Betrieb hat sich in den vergangenen knapp fünfzig Jahren ein Unternehmen mit rund 180 Menschen mit einer Behinderung und 170 Angestellten entwickelt. Die SBU gehört zu den grössten Urner Arbeitgebern und hat ihre zeitgemässen Räumlichkeiten an der Rüttistrasse in Schattdorf.

Zweck der Stiftung ist es, Menschen mit einer Behinderung so weit als möglich ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen und sie auf diesem Weg zu begleiten. Die Stiftung Behindertenbetriebe Uri bietet dazu diverse Angebote an Arbeits-, Beschäftigungs- und Wohnmöglichkeiten an. Zudem fördert sie mit gezielten Massnahmen die soziale und wirtschaftliche Eingliederung der beeinträchtigten Menschen in unsere Gesellschaft. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.