Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHATTDORF: Thomas Kenel wird neuer Geschäftsführer der Behindertenbetriebe Uri

Thomas Kenel wurde als neuer Geschäftsführer der Behindertenbetriebe Uri (SBU) gewählt. Er wird im Sommer 2018 sein Amt antreten.
Thomas Kenel wird im Sommer 2018 neuer SBU-Geschäftsführer. (Bild: PD)

Thomas Kenel wird im Sommer 2018 neuer SBU-Geschäftsführer. (Bild: PD)

Der Stiftungsrat der Behindertenbetriebe Uri hat Thomas Kenel (54) als neuen Geschäftsführer gewält. Er wird im Sommer 2018 die Nachfolge von Alex Christen (61) antreten. Dieser gehe per Ende Juli 2018 vorzeitig in Pension, wie die Stiftung Behindertenbetriebe Uri mitteilt.

Thomas Kenel aus dem luzernischen Ermensee absolvierte eine Ausbildung zum Fernmelde- und Elektronikapparatemonteur und kurz darauf ein Nachdiplomstudium in Informatik. Später bildete er sich auch betriebswirtschaftlich weiter. 2009 erwarb Kenel das Diplom als Executive MBA an der Hochschule für Wirtschaft in Luzern. Aktuell absolviert er den MAS-Lehrgang Change- und Organisationsentwicklung an der Hochschule für Soziale Arbeit, FHNW in Olten. Während 5 Jahren führte er als Geschäftsleiter das Zuger Zentrum für praktische Berufsbildung "Beruf Zug".

Die SBU wurde 1970 vom Kanton Uri als private Stiftung gegründet. Aus einem kleinen Betrieb hat sich inzwischen ein Unternehmen aus rund 180 Menschen mit einer Behinderung und 170 Angestellten entwickelt. Zweck der Stiftung sei es, Menschen mit einer Behinderung soweit als möglich ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

pd/os

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.