SCHATTDORF: Urnerin verhilft zur Hochzeit ohne Pannen

Die 32-jährige Manuela Poletti ist Hochzeitsplanerin. Wenn alle Fäden zu reissen drohen, hat sie immer noch einen Notfallkoffer dabei.

Markus Zwyssig
Merken
Drucken
Teilen
Manuela Poletti ist die Anlaufstelle für Hochzeitsfragen. Sie hilft auch bei der Suche nach dem richtigen Kleid. (Bild: Florian Arnold / Neue UZ)

Manuela Poletti ist die Anlaufstelle für Hochzeitsfragen. Sie hilft auch bei der Suche nach dem richtigen Kleid. (Bild: Florian Arnold / Neue UZ)

Schlechtes Wetter, ein Stau oder ein Unfall. Bei einer Hochzeit kann viel Unvorhergesehenes passieren. Das darf Manuela Poletti aber nicht aus der Ruhe bringen. Die 32-jährige Schattdorferin ist Hochzeitsplanerin. «Ich habe immer eine Variante B parat», sagt sie. Auch zählt Manuela Poletti auf ihren Notfallkoffer. Darin befindet sich Leim, um einen abgeknickten Absatz wieder zu befestigen. Es hat aber auch Nadel und Faden, um eine gerissene Naht zu nähen. Die Hochzeitsplanerin weiss, wie wichtig dem Paar ist, dass der Tag ohne Pannen über die Bühne geht. «Das Hochzeitspaar soll sich die ganze Zeit keine Sorgen machen müssen», sagt sie.

Für alle erschwinglich

Kinobesucher erinnern sich an Jennifer Lopez als Hochzeitsplanerin in der Liebeskomödie Wedding Planner – verliebt, verlobt, verplant. Fernsehzuschauer kennen Frank Matthée und seine Reality-Shows unter anderem auf Pro Sieben. Doch mit Lopez oder Matthée hat die Arbeit von Manuela Poletti wenig gemeinsam. «Wenn die Leute das Wort Hochzeitplanerin hören, haben sie oft falsche Vorstellungen.» Klar gibt es Einschränkungen: «Nicht für jedes Budget kann ich einen Star wie Phil Collins engagieren», sagt sie schmunzelnd. Grundsätzlich aber ist eine Hochzeitsplanerin für alle erschwinglich.

Als erstes sitzt Manuela Poletti mit dem Hochzeitspaar zusammen. «Ich möchte das Paar kennen lernen und die Wünsche und Vorstellungen erfahren», sagt sie. Gestützt darauf macht sie eine Offerte. Erst dann muss sich das Paar definitiv entscheiden, ob es die Hochzeitsplanerin engagieren will. Bezahlt wird nach den geleisteten Stunden. «Den Umfang meiner Arbeit kann das Paar bestimmen», sagt sie. «Ich kann bei Lokalsuche und Catering helfen. Es ist aber auch denkbar, dass ich die Organisation von A bis Z übernehme.»


Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Urner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.