SCHNEESPORT: Ugly Style Contest wegen Nebel abgebrochen

Eigentlich hätte am Samstag auf dem Ratzi oberhalb Spiringen ein riesiges Skifest steigen sollen. 26 Skifahrer und Snowboarder wollten dem Publikum ihre waghalsigen Sprünge zeigen.

Drucken
Teilen
Ein imposantes Bild - leider aus einem vorigen Jahr. (Bild pd)

Ein imposantes Bild - leider aus einem vorigen Jahr. (Bild pd)

Daraus wurde nichts. Zwar startete um 10 Uhr pünktlich das Training. Dichter Nebel zwang die Organisatoren, das Springen kurz vor Mittag abzubrechen. «Man sah überhaupt nicht, wo man landete», sagt Mitorganisator Lukas Herger. «Springen wäre glatter Selbstmord gewesen.»

Challenge startet im Isenthal
Das Springen auf dem Ratzi hat inzwischen Tradition. Bereits zum zehnten Mal hätte der Anlass stattfinden sollen. Gleichzeitig wäre der Ugly Style Contest der Start der Freestyle-Challenge Uri gewesen. Die Challenge, die fünf Springen im Kanton Uri beinhaltet, wird nun am 30. Januar mit dem GreenHorn Big Air Contest in Gitschenen starten. 

Nichtsdestotrotz wurde am Abend das Jubiläum des Ugly Style Contests richtig gefeiert. In der Aula in Unterschächen stieg eine grosse Party mit verschiedenen Bands

eb

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Zentralschweiz am Sonntag.