SCHÖLLENEN: Der Wanderfrust ist nun passé

Die Zeiten von Lärm und Abgasgestank sind vorbei. Dank einer neuen Streckenführung ist das Wandern in der Schöllenen deutlich attraktiver geworden.

Drucken
Teilen
Der neue Weg durch die Schöllenen. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Der neue Weg durch die Schöllenen. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Für Wanderer in der Schöllenen beginnen nun bessere Zeiten: Am Donnerstag – rechtzeitig vor Beginn der Wandersaison – wurde der sanierte Wanderweg ab Steindlikehr Richtung Norden offiziell eröffnet. Dank einer neuen Streckenführung ist das Wandern zwischen Andermatt und Göschenen deutlich attraktiver geworden.

Auch für Biker zugänglich
Die neue Streckenführung war nur möglich, weil das Astra den Schutzdamm im Gebiet Steindlikehr vor Inangriffnahme der Bauarbeiten verlängert und deutlich erhöht hatte. Der Weg ist jetzt durchgehend so angelegt, dass ihn nicht nur Wanderer, sondern auch Biker benützen können.

Die Gesamtkosten für den neuen Weg belaufen sich auf 240 000 Franken, wobei der Kanton alles selber berappen muss. Der Bund übernimmt dafür die Kosten für den Ausbau des Schutzdamms.

Urs Hanhart

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der neuen Urner Zeitung.