SCHÖLLENEN: Strassen-Sanierung ohne Verzögerung

Die Sanierung der Strasse durch die Schöllenenschlucht kann trotz einer Beschwerde eines unterlegenen Anbieters wie vorgesehen am 28. April beginnen. Das Bundesverwaltungsgericht hat die vom Beschwerdeführer verlangte aufschiebende Wirkung abgewiesen.

Drucken
Teilen
Die Strasse durch die Schöllenenschlucht wird bald saniert. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

Die Strasse durch die Schöllenenschlucht wird bald saniert. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

Dies teilte das Bundesamt für Strassen ASTRA am Freitag mit. Die Strasse zwischen Göschenen und Andermatt wird von 2014 bis 2019 für 105 Millionen Franken saniert. Wegen des Wetters kann jeweils nur zwischen April und Oktober gearbeitet werden.

Das Projekt sieht die Sanierung der Teufelsbrücke, des Trassees und von Galerien sowie Stützmauern vor. Für den Tunnel Urnerloch wird es einen Ersatzneubau geben. Ferner soll die Strasse durch die Schöllenen auch für Velofahrer sicherer werden.

sda.