SCHÖLLENEN: Strassen-Sanierung startet früher als geplant

Aufgrund der guten Witterung können die Vorarbeiten der Sanierung der Strasse Andermatt–Göschenen bereits am 14. April begonnen werden. Die Hauptarbeiten werden am 28. April starten und dauern bis 2019.

Drucken
Teilen
Die Strasse durch die Schöllenenschlucht wird bald saniert. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

Die Strasse durch die Schöllenenschlucht wird bald saniert. (Bild: Urs Hanhart / Neue UZ)

Aufgrund der extremen Witterungsbedingungen und der Verkehrsbelastung befinden sich der Belag und die Kunstbauten der Gotthard-Passstrasse an einigen Stellen in einem sanierungsbedürftigen Zustand. Daher wird die Strecke zwischen Göschenen und Andermatt ab 28. April 2014 bis 2019 instand gestellt. Die Kosten für die Erneuerung der Schöllenen zwischen Andermatt und Göschenen belaufen sich auf rund 105 Millionen Franken.

Bereits am 14. April starten die Vorarbeiten im Bereich Färschenkehr und Tunnel Urnerloch, wie das Bundesamt für Strasse, Astra, am Donnerstag mitteilte. Für das Einrichten der Verkehrsführung für die Hauptarbeiten wird der Verkehr beim Färschenkehr mit einer Lichtsignalanlage geregelt.

Verkehrsführung

Auch während den Hauptarbeiten werden im Baustellenbereichen Färschenkehr und Tunnel Urnerloch, jeweils von Montag bis Samstagabend, überwachte Lichtsignalanlagen in Betrieb sein. Der Verkehr wird in diesen Bereichen einstreifig geführt. Ausnahme gibt es an insgesamt sechs Wochenenden vom 11. Juli bis 17. August, jeweils ab Freitag 14 Uhr bis Montag 5 Uhr, an denen die ganze Strecke zweistreifig befahrbar sein wird.

Während der Bauarbeiten in der Schöllenen ist die Strecke Göschenen–Andermatt bergwärts für Velofahrerinnen und Velofahrer jeweils von April bis November gesperrt. Während dieser Zeit wird ein obligatorischer Velotransport ab Göschenen angeboten.

Bahnersatz-Bus

Während des Ersatzneubaus muss der Tunnel Urnerloch für zwei Monate gesperrt werden. Der Verkehr wird über das Bahntrassee der Matterhorn Gotthard Bahn umgeleitet. Die Zugstrecke der Matterhorn Gotthard Bahn zwischen Andermatt und Göschenen bleibt während den beiden Umleitungsphasen im Mai und Oktober vollständig gesperrt. Vom 28. April bis 23. Mai sowie vom 6. bis 31. Oktober ist ein Bahnersatz-Bus im Einsatz.

pd/zim