SCHÖNENBERG: Valeria Gamma gewinnt Gold

Die Bürgler Geräteturnerinnen holen im zürcherischen Schönenberg elf Auszeichnungen. Zudem darf sich Valeria Gamma (K1) über die Goldmedaille freuen. Sie setzte sich gegen knapp 100 Turnerinnen durch.

Paul Gwerder
Merken
Drucken
Teilen
Die erfolgreichen K1-Turnerinnen (von links): Stella De Vetter, Valeria Gamma (Gold), Livia Arnold, Kyra Arnold. (Bild: PD (Schönenberg, 28. 5. 17))

Die erfolgreichen K1-Turnerinnen (von links): Stella De Vetter, Valeria Gamma (Gold), Livia Arnold, Kyra Arnold. (Bild: PD (Schönenberg, 28. 5. 17))

Paul Gwerder

redaktion@urnerzeitung.ch

Am Sonntag, 28. Mai, organisierte der Turnverein Schönenberg, Kanton Zürich, die Regional-Meisterschaft, an der über 40 Vereine mit 506 Turnerinnen und Turnern aus der ganzen Schweiz teilnahmen. Von der Getu Bürglen waren 19 Mädchen der Kategorie 1 bis 4 am Start.

Mit Jahrgang 2009 war Valeria Gamma eine der jüngsten Turnerinnen, die am Wettkampf teilnahmen, und erwies sich erst noch als Beste unter den 99 Mädchen in der Kategorie 1. Am ersten Gerät, dem Sprung, bestach Gamma mit ihrer guten Spannung und dem sicheren Stand beim Strecksprung. Am Reck erhielt sie die beste Note aller Teilnehmerinnen. Bei der Siegerehrung durfte Valeria Gamma auf das höchste Treppchen steigen und erhielt die goldene Medaille umgehängt. Livia Arnold (5. Rang) und Stella De Vetter erkämpften sich die Auszeichnung.

Trainerin Nadine Gisler war mit den Mädchen sehr zufrieden: «Seit dem letzten Wettkampf haben meine Schützlinge deutliche Fortschritte gemacht, und es freute mich sehr, dass sich drei Turnerinnen in den Top-Ten klassieren konnten».

Yara Baumann turnt auf den 6. Rang

In der Kategorie 4 waren sieben Bürglerinnen dabei. Die beste Leistung zeigte Yara Baumann. Für die elegante Bodenübung wurde sie mit der Note 9,15 belohnt. Die zweitbeste Bürglerin war Lia Herger. Am Reck zeigte sie eine starke Leistung und erhielt 8,95 Punkte, und an den Schaukelringen (9,00) lief es ihr ebenfalls sehr gut. Für Luisa Gamma gab es die besten Noten am Reck und am Sprung.

Schlussendlich kam Yara Baumann mit 35,60 Punkten auf den 6. Rang und bekam dafür die Auszeichnung. Ebenfalls eine Auszeichnung erhielten Lia Herger (35,55), Lia Poletti (35,30) und Luisa Gamma (35,20).

Unter den 81 K2-Turnerinnen waren vier topmotivierte Mädchen von der Getu Bürglen am Start. Nora Baumann eröffnete den Wettkampf am Boden mit der sehr guten Note 9, gefolgt von Nina Baumann, die sogar eine 9,10 gutgeschrieben bekam. An den Ringen konnten die Turnerinnen nicht die gewohnte Leistung abrufen und mussten mit tiefen Noten vorliebnehmen. Das junge Team motivierte sich gegenseitig, und danach zeigte Meret Muheim einen ausgezeichneten Sprung, welcher 9,50 Punkte einbrachte. Sara Droese mit 9,20 Punkten und Nina Baumann (9,15) schnitten an diesem Gerät ebenfalls gut ab. Am Reck zeigte Meret Muheim wieder eine gute Übung, die mit der Note 9,10 belohnt wurde.

Lia Gerig mit 9,60 Punkten auf dem Boden

Die anderen Mädchen hatten einige «Wackler» drin und wurden mit Notenabzügen bestraft. Bei der Siegerehrung erhielten Meret Muheim und Nina Baumann die Auszeichnung. Die vier K3-Turnerinnen zeigten einen ausgeglichenen Wettkampf. Insbesondere an den Schaukelringen lief es ihnen gut, erhielten an diesem Gerät doch alle Turnerinnen eine Note über neun Punkte, Felicia Senn sogar 9,50 Punkte. Ebenso eine starke Leistung zeigten die jungen Mädchen am Boden, wo Lia Gerig mit der Note 9,60 eine der Besten war. Schlussendlich erhielten Lia Gerig, Felicia Senn und Luana Tramonti die Auszeichnung.

Die Klassierungen:

K1: 1. Valeria Gamma, 28,60 Punkte (Gold); 5. Livia Arnold, 27,75; 10. Stella De Vetter, 27,40 (alle mit Auszeichnung); 68. Kyra Arnold, 25,70.

K2: 17. Meret Muheim, 35,70 Punkte; Nina Baumann, 35,55 (beide mit Auszeichnung); 41. Nora Baumann, 34,65; 52. Sara Droese, 34,05.

K3: 12. Lia Gerig, 36,90 Punkte; 15. Felicia Senn, 36,50; Luana Tramonti, 36,35 (alle mit Auszeichnung); 37. Emelie Gisler, 35,45.

K4: 6. Yara Baumann, 35,60 Punkte; 7. Lia Herger, 35,55; 15. Lia Poletti, 35,30; 16. Luisa Gamma, 35,20 (alle mit Auszeichnung) 29. Lisa Droese, 34,05; 33. Selina Roner, 33,80; 36. Lynn Inderkum, 33,60.