Schützenfest war ein voller Erfolg

Josef Dittli ist rundum zufrieden: «Das ‹Kantonale› war ein voller Erfolg. Der OK-Präsident spürt aber auch eine «gewisse Sättigung».

Drucken
Teilen

11’262 Schützen haben am 24. Urner Kantonalschützenfest teilgenommen. Am Sonntag wurde nach total zehn Schiesstagen der letzte Schuss abgefeuert. OK-Präsident Josef Dittli zieht denn auch eine sehr positive Bilanz: «Ich bin höchst erfreut und begeistert. Das absolut Wichtigste ist für mich: Wir haben zehn unfallfreie Schiesstage erlebt.» Aber noch etwas streicht Dittli hervor: «Die Urner Volkswirtschaft hat vom Schützenfest massiv profitiert. Ich schätze, dass Schützen und Anhang mit ihrer Anwesenheit, mit Übernachtungen, Ausflügen, Essen, Getränken, Erinnerungsgaben und so weiter zwischen 4 und 5 Millionen Franken in den Kanton Uri gebracht haben.»

In den letzten Tagen war aber laut Dittli eine gewisse Sättigung festzustellen – nicht nur beim OK, sondern auch bei den vielen Helfern. Es sei gut, dass jetzt Schluss ist, meint er. Aber schliesslich findet ein «Kantonales» ja höchstens alle zehn Jahre statt.

Bruno Arnold

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Urner Zeitung.