SCHULHAUS DORF: In Gurtnellen regt sich der Widerstand

Die Schulräume in Gurtnellen Dorf sollen zu Wohnungen umfunktioniert werden. Doch nicht alle Bürger sind damit einverstanden.

Drucken
Teilen
Schulhaus Gurtnellen Dorf: Wohnungen oder gewerbliche Nutzung? (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Schulhaus Gurtnellen Dorf: Wohnungen oder gewerbliche Nutzung? (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Seit dem Schuljahr 2008/09 wird das Schulhaus Gurtnellen Dorf nicht mehr schulisch genutzt. Nun sollen dort zwei Viereinhalbzimmerwohnungen entstehen. Caspar Walker, der Präsident der «Stiftung Pro Gurtnellen Dorf», kritisiert das Vorgehen des Gemeinderates: «Als Bürger akzeptiere ich eine solche Verschleuderung von Steuergeldern nicht», betont er. «Zudem weiss ich, dass dem Gemeinderat eine konkrete Offerte für eine gewerbliche Nutzung vorliegt. Die will man dem Bürger offensichtlich vorenthalten.»

Gemeindepräsident Beat Jörg wehrt sich: «Der Gemeinderat wird am Freitag über diese Variante informieren.» Dann können die Stimmberechtigten an der Gemeindeversammlung entscheiden, ob sie den entsprechenden Kredit von 425'000 Franken zur Umnutzung der Schulräumlichkeiten zuhanden der Urnenabstimmung vom 29. November verabschieden wollen oder nicht.

Bruno Arnold

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Urner Zeitung.